Der Fahrplan

In diesem Jahr wird eine verschlankte Durchführung des Sparkassen Cups stattfinden.

Die Covid-19-Pandemie bestimmt auch den Sparkassen Fußball-Cup

Die Covid-19-Pandemie bestimmt in Deutschland weiterhin den Alltag - und auch der Fußball ist hiervon betroffen. Oberste Priorität hat weiterhin die Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus und die Gesundheit unserer Mitglieder.

In diesem Jahr wird eine verschlankte Durchführung des Sparkassen-Cups stattfinden. Daher werden in diesem Jahr in allen NFV-Kreisen dezentrale Vorrundenturniere des Sparkassen-Cups auf Kreisebene, sowie weiterführende Regionsturniere ausgetragen. Ein Finale ist dieses Jahr nicht geplant. Die wesentliche Änderung beinhaltet zudem, dass die Turniere dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie keine Pflichtveranstaltungen für die Vereine und deren Teams sind.

Dann spielen die teilnehmenden Mannschaften je nach Größe des jeweiligen Kreises in Gruppen zu je ca. fünf Mannschaften die Vorrundensieger aus.

Bei allen 43 Turnieren wird auf Kleinspielfeldern 6:6 nach dem Modus jeder gegen jeden gespielt. Die Spiele dauern jeweils 10 Minuten und werden nicht von Schiedsrichtern geleitet, was bedeutet, dass in strittigen Fällen die vor Ort für die Talentsichtung zuständigen Sichter schlichten.

Wie viele Mannschaften sich am Ende pro Kreis für die Zwischenrunde mit 24 Mannschaften qualifizieren, vereinbaren die an der jeweiligen Zwischenrunde beteiligten Kreise selbständig untereinander. Ihr solltet Euch deshalb vor Turnierbeginn bei der Turnierleitung darüber informieren, welcher Platz in Eurem Kreis für das Weiterkommen ausreicht. Und nun viel Erfolg bei der Vorrunde!

 

 

Seite drucken
Premium-Partner