USI Lupo Martini Wolfsburg gewinnt die Ü32-Meisterschaft 2022!

24. Krombacher Ü32-Meisterschaft 22/23: 2. Qualifikationsrunde ist angesetzt!

Aktuelle Meldungen

  • 26.09.2022

    Ergebnisse der 2. Qaulifikationsrunde

    Das Barsinghäuser August-Wenzel-Stadion ist am 13. Mai 2023 Schauplatz der Endrunde der 24. Krombacher Ü 32-Meisterschaft des NFV. Automatisch dafür qualifiziert sind Titelverteidiger USI Lupo Martini Wolfsburg sowie die Bezirksmeister Hannover, Lüneburg und Weser-Ems. Die weiteren zwölf Teilnehmer...

    weiterlesen
  • 05.09.2022

    Qualifikation: Ergebnisse der 1. Runde und Paarungen der 2. Runde

    Das Barsinghäuser August-Wenzel-Stadion ist am 13. Mai 2023 Schauplatz der Endrunde der 24. Krombacher Ü 32-Meisterschaft des NFV. Automatisch dafür qualifiziert sind Titelverteidiger USI Lupo Martini Wolfsburg sowie die Bezirksmeister Hannover, Lüneburg und Weser-Ems. Die weiteren zwölf Teilnehmer...

    weiterlesen
  • 01.05.2022

    Pietro Ficara kann endlich wieder vernünftig schlafen

    USI Lupo Martini Wolfsburg hat bei der 23. Krombacher Ü 32-Meisterschaft des NFV im Barsinghäuser August-Wenzel Stadion das Siegerteam gestellt. Im Finale setzte sich das Team von Trainer Pietro Ficara verdient mit 1:0 gegen VfL Güldenstern Stade durch. Den Siegtreffer erzielte kurz vor Abpfiff...

    weiterlesen

Qualifikationsrunden der 24. Krombacher Ü32-Niedersachsenmeisterschaft 2022/2023

Die Titelkämpfe in der Altersklasse Ü 32 fanden erstmals 1988 unter dem Namen »Altherren-Supercup Niedersachsen« statt. Seit 1998 ist der von Friedel Gehrke gegründete und bis heute organisierte Wettbewerb eine offizielle Meisterschaft des NFV und trägt inzwischen den Titel Krombacher Ü 32-Niedersachsenmeisterschaft.

Die Ehrentafel der Sieger

Inoffiziell*

  • 1988: VfL Weiße Elf Nordhorn

  • 1989: VfL Stade

  • 1990: SV Ahlerstedt/Ottendorf

  • 1991: HSC Hannover

  • 1992: DJK Sparta Werlte

  • 1993: TSV Achim

  • 1994: VfL Weiße Elf Nordhorn

  • 1995: TSV Isernhagen

  • 1996: Stern Misburg

  • 1997: HSC Hannover

Offiziell

  • 1998: TuS Heeslingen

  • 1999: Olympia Braunschweig

  • 2000: TSV Havelse

  • 2001: TVE Veltenhof

  • 2002: Sparta Werlte

  • 2003: TSV Havelse

  • 2004: HSC Hannover

  • 2005: TSV Helmstedt

  • 2006: SV Broitzem

  • 2007: SV Südharz

  • 2008: BW Langförden

  • 2009: SF Schwefingen

  • 2010: Germania Grasdorf

  • 2011: TSV Krähenwinkel/Kaltenweide

  • 2012: Germania Grasdof

  • 2013: TSV Helmstedt

  • 2014: TSV Krähenwinkel/Kaltenweide

  • 2015: TSV Krähenwinkel/Kaltenweide

  • 2016: BW Neuhof

  • 2017: SV Reislingen-Neuhaus

  • 2018: SV Reislingen-Neuhaus
  • 2019: TSV Fortuna Sachsenross Hannover
  • 2020: nicht ausgespielt
  • 2021: nicht ausgespielt
  • 2022: USI Lupo Martini Wolfsburg
Seite drucken
Premium-Partner