Karl Rothmund

Portrait:

Auf dem 41. Verbandstag 2005 in Barsinghausen wurde Karl Rothmund zum 4. Präsidenten des Niedersächsischen Fußballverbandes gewählt. Vorher bekleidete er seit 1990 die Position des Verwaltungsdirektors des Verbandes. Mit Karl Rothmund betritt ein "Netzwerker" die präsidiale Bühne, den kaufmännisches Denken, Verhandlungsgeschick und Innovationskraft ebenso auszeichnen wie Zuverlässigkeit und Loyalität. Seine berufliche Laufbahn begann 1960 bei der Hannoverschen Maschinenbau AG, später arbeitete er als Geschäftsführer beim Hannoverschen Röhrenhandel. Zwischen 1972 und 2001 war Karl Rothmund Ratsherr in Barsinghausen, wo er von 1979 bis 1986 auch das Bürgermeisteramt bekleidete. Sein Fußballerherz hängt nicht nur am NFV, sondern auch seit langem am 1. FC Germania Egestorf/Langreder.

Funktionen

Beginn Ende Ebene
Ehrenpräsident Niedersächsischer Fußballverband e.V.

Vereine

Verein Tätigkeit Beginn Ende
1.FC Germania Egestorf Langreder e.V. 1. Vizepräsident

sportlicher Werdegang

Sportlicher Werdegang:

Auf dem 41. Verbandstag 2005 in Barsinghausen wurde Karl Rothmund zum 4. Präsidenten des Niedersächsischen Fußballverbandes gewählt. Vorher bekleidete er seit 1990 die Position des Verwaltungsdirektors des Verbandes. Mit Karl Rothmund betritt ein "Netzwerker" die präsidiale Bühne, den kaufmännisches Denken, Verhandlungsgeschick und Innovationskraft ebenso auszeichnen wie Zuverlässigkeit und Loyalität. Seine berufliche Laufbahn begann 1960 bei der Hannoverschen Maschinenbau AG, später arbeitete er als Geschäftsführer beim Hannoverschen Röhrenhandel. Zwischen 1972 und 2001 war Karl Rothmund Ratsherr in Barsinghausen, wo er von 1979 bis 1986 auch das Bürgermeisteramt bekleidete. Sein Fußballerherz hängt nicht nur am NFV, sondern auch seit langem am 1. FC Germania Egestorf/Langreder.

Seite drucken
Premium-Partner