Das Siegerteam vom TuS Kleefeld/Hannoversche Werkstätten mit Maurizio Valgolio (BSN, l.) und Jörg Zellmer (NFV, r.). Foto: Borchers

Ohne Gegentor zum sechsten Titelgewinn

12.07.2022

„Nach einer langen harten Saison war der Titelgewinn der perfekte Abschluss für uns. Die Jungs sind bis ans Limit gegangen und haben sich den Turniersieg wirklich verdient.“ – Trainer Ilias Symeonidis und sein Team vom TuS Kleefeld/Hannoversche Werkstätten haben allen Grund stolz zu sein. Zum sechsten Mal nach 2011, 2015, 2016, 2018 und 2019 sicherten sich die Hannoveraner den Turniersieg in der vom Behinderten-Sportverband Niedersachsen (BSN) und dem Niedersächsischen Fußballverband organisierten Behinderten-Fußball-Liga Niedersachsen (BFLN). Als Landesmeister haben sie sich für die Deutsche Meisterschaft der Werkstätten qualifiziert, die im Herbst in Duisburg-Wedau ausgetragen wird. 

Auch für Maurizio Valgolio, Projektleiter Fußball beim BSN, steht außer Frage, dass die Hannoveraner ein verdienter und würdiger Titelträger geworden sind. Lediglich beim torlosen Unentschieden gegen Salzgitter ließ die Mannschaft Punkte liegen, gewann im Übrigen aber alle sieben weiteren Begegnungen souverän. Kapitän und Schlussmann Roland Kaiser brauchte dabei nicht ein einziges Mal hinter sich greifen. 

„Sport war in den Werkstätten lange Zeit Corona-bedingt tabu. Umso schöner war es, dass wir jetzt wieder an den Start gehen konnten. Man hat den Mannschaften angemerkt, wie motiviert sie nach der langen Zwangspause waren“, zog Maurizio Valgolio ein zufriedenes Fazit. Das am zweiten BFLN-Spieltag in Barsinghausen nach dem kurzfristigen Ausfall des Teams aus Braunschweig nur noch neun Mannschaften teilnahmen, führt Valgolio auch auf Corona zurück. „Das überschaubare Teilnehmerfeld spiegelt sicherlich wider, dass wir so lange aussetzen mussten. Einige Mannschaften konnten ja erst nach Ostern den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen und waren konditionsmäßig sicherlich noch nicht fit genug für ein solches Turnier. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir künftig wieder mehr Teilnehmer verzeichnen werden und dann vielleicht auch wieder drei Spieltage ausrichten können“, so Valgolio. 

„Auch wenn es ein hartes Stück Arbeit war: Für uns war es sicherlich hilfreich, dass wir in der 2. Ü 40-Kreisklasse der Region Hannover teilnehmen konnten und so im Spielrythmus waren“, sieht Ilias Symeonidis einen Grund für die Überlegenheit seiner Mannschaft. Die hat sich in der Altliga gut geschlagen, belegte Rang 6 unter zwölf Teams. Etwas mehr soll es in Duisburg-Wedau dann aber doch schon werden. Die Hannoveraner, die 2018 Deutscher Meister wurden, belegten bei ihren bisherigen sechs Teilnahmen an den deutschen Meisterschaften immer einen Platz unter den ersten Vier. „Das ist auch dieses Mal unser Minimalziel“, gibt sich Symeonidis im Hinblick auf das Turnier in Duisburg sehr optimistisch. 

Die BFLN-Ergebnisse, 1. Spieltag in Hannover

LH Seelze II – Hannover 96 II 0:1, Braunschweig – Salzgitter 0:0, LH Seelze – TuS Neuenkirchen 0:0, TuS Kleefeld/Hannoversche Werkstätten – Hannover 96 III 5:0, Hannover 96 – Ochtmisser SV 3:0, Rotenburg/Verden – Braunschweig 0:2, LH Seelze – Hannover 96 II 7:0, TuS Kleefeld/HW – Salzgitter 0:0, Hannover 96 – TuS Neuenkirchen 0:0, Ochtmisser SV – Hannover 96 III 2:0, LH Seelze – LH Seelze II 3:1, TuS Kleefeld/HW – Rotenburg/Verden 4:0, Hannover 96 – Hannover 96 II 4:1, Ochtmisser SV – Salzgitter 0:2, Hannover 96 III – TuS Neuenkirchen 0:1, Braunschweig – TuS Kleefeld/HW 0:2, LH Seelze II – Hannover 96 0:0, Ochtmisser SV – Rotenburg/Verden 2:1, Hannover 96 III – Hannover 96 II 1:2, TuS Neuenkirchen – Salzgitter 3:0, Hannover 96 – LH Seelze 2:0, Ochtmisser SV – Braunschweig 1:0, Hannover 96 III – LH Seelze II 3:1, TuS Neuenkirchen – Rotenburg/Verden 1:0, Salzgitter – Hannover 96 5:0, TuS Kleefeld/HW – LH Seelze II 3:0, LH Seelze – Rotenburg/Verden 1:0, Braunschweig – TuS Neuenkirchen 0:1 

2. Spieltag in Barsinghausen

Hannover 96 II – Rotenburg/Verden 0:0, Hannover 96 III – LH Seelze 0:2, Salzgitter – LH Seelze II 2:1, TuS Kleefeld/HW – Ochtmisser SV 6:0, TuS Neuenkirchen – Hannover 96 II 2:1, Salzgitter – LH Seelze 1:1, Rotenburg/Verden – Seelze II 5:0, TuS Neuenkirchen – Ochtmisser SV 1:1, Salzgitter – Hannover 96 III 0:0, Hannover 96 II – TuS Kleefeld/HW 0:4, Seelze – Ochtmisser SV 2:0, TuS Neuenkirchen – TuS Kleefeld/HW 0:1, Rotenburg/Verden – Hannover 96 III 1:0, Ochtmisser SV – Hannover 96 II 2:0, TuS Neuenkirchen – LH Seelze II 2:0, Rotenburg/Verden – Salzgitter 1:2, LH Seelze – TuS Kleefeld/HW 0:1, LH Seelzte II – Ochtmisser SV 0:4 

Die Abschlusstabelle

1.TuS Kleefeld (24:0 Tore, 22 Punkte), 2. TuS Neuenkirchen (10:3, 17), 3. LH Seelze I (16:3, 17), 4. Salzgitter (12:6, 15), 5. Ochtmisser SV (11:12, 13), 6. Rotenburg/Verden (8:10, 7), 7. Hannover 96 II (4:21, 7), 8. Hannover 96 III 4:14, 4), 9. LH Seelze II (3:23, 0) 

Die BFLN Titelträger

2008 Lebenshilfe Wolfsburg

2009 Lebenshilfe Wolfsburg

2010 Lebenshilfe Dannenberg

2011 Hannoversche Werkstätten

2012 Lebenshilfe Goslar

2013 Lebenshilfe Dannenberg

2014 SV Eintracht Schepsdorf

2015 Hannoversche Werkstätten

2016 Hannoversche Werkstätten

2017 Rote Teufel Delmenhorst

2018 Hannoversche Werkstätten

2019 Hannoversche Werkstätten

2020 ausgefallen

2021 ausgefallen

2022 TuS Kleefeld/Hannoversche Werkstätten

Autor / Quelle: bo
Seite drucken
Premium-Partner