Avacon-Cup: Die Endrunde ist komplett

31.05.2022

Die D-Junioren-Auswahl vom Leistungszentrum des VfL Osnabrück hat die Vorrundengruppe 5 des Avacon-Cups gewonnen und sich für das Finalturnier qualifiziert, das am 13. und 14. Juni ausgetragen wird. Ebenfalls in der Endrunde dabei sind die Auswahl Osnabrück-Land (Süd), der VfL Wolfsburg, Hannover 96 und die Auswahl Hannover-Ost sowie als beste Gruppenzweite Göttingen, Hildesheim und Cloppenburg. 

Das Osnabrücker Team von Trainer Lennart Holzmann leistete sich zwar gegen die ungeschlagen gebliebene Auswahl Heide-Wendland am zweiten Turniertag ein 1:1-Unentschieden, dominierte aber ansonsten die Gruppe nach Belieben. 

Im April, Mai und Juni 2022 wird im Barsinghäuser August-Wenzel-Stadion der Avacon-Cup ausgetragen. Bei der NFV-Meisterschaft der D-Junioren-Kreisauswahlmannschaften und der U 13-Teams der Nachwuchsleistungszentren (jeweils Jahrgang 2009) wird zunächst in fünf Vorrundengruppen ermittelt, welche acht Teams sich für das Finalturnier qualifizieren. Neben den fünf Gruppensiegern werden daran die drei besten Gruppenzweiten teilnehmen, die nach Quotientenregelung ermittelt werden. 

Die Ergebnisse der Vorrundengruppe 5

1. Tag: VfL Osnabrück – Diepholz 11:0, Stade – Hildesheim 0:7, Heide-Wendland – Hannover-West 4:0, Emsland-Süd – Oldenburg-Land/Delmenhorst 4:3, Oldenburg-Land/Delmenhorst – VfL Osnabrück 0:7, Hannover-West – Emsland-Süd 1:6, Hildesheim – Heide-Wendland 2:2, Diepholz – Stade 3:1, VfL Osnabrück – Stade 7:1, Heide-Wendland – Diepholz 2:2, Emsland-Süd – Hildesheim 1:4, Oldenburg-Land/Delmenhorst – Hannover-West 2:2 

2. Tag: Hannover-West – VfL Osnabrück 0:4, Hildesheim - Oldenburg-Land/Delmenhorst 3:0, Diepholz – Emsland-Süd 3:1, Stade – Heide-Wendland 0:3, VfL Osnabrück – Heide-Wendland 1:1, Emsland-Süd – Stade 1:2, Oldenburg-Land/Delmenhorst – Diepholz 0:2, Hannover-West – Hildesheim 1:3, Hildesheim – VfL Osnabrück 0:5, Diepholz – Hannover-West 2:1, Stade - Oldenburg-Land/Delmenhorst 1:0, Heide-Wendland – Emsland-Süd 3:3, Emsland-Süd – VfL Osnabrück 0:3, Oldenburg-Land/Delmenhorst – Heide-Wendland 0:1, Hannover-West – Stade 5:0, Hildesheim – Diepholz 4:1 

Die Tabelle: 1. VfL Osnabrück (38:2 Tore, 19 Punkte), 2. Hildesheim (23:10 Tore, 16 Punkte), 3. Heide-Wendland (16:8 Tore, 13 Punkte), 4. Diepholz (13:20 Tore, 13 Punkte), 5. Emsland-Süd (16:19 Tore, 7 Punkte), 6. Stade (5:26 Tore, 6 Punkte), 7. Hannover-West (10:21 Tore, 4 Punkte), 8. Oldenburg-Land/Delmenhorst (5:20 Tore, 1 Punkte) 

Das Siegerteam vom VfL Osnabrück: Ole Gläser, Mats Plogmann, Lasse Heits, Lenni Strößner, Jamaal Alarslan, Bela Jansen, Luca Knoev, Daniel Becker, Oskar Bersch, Oliver Jung, Damian Lepper, Mika Doll. Trainer: Lennart Holzmann. 

Der Vergleich der Gruppenzweiten

Göttingen (27:11 Tore, 18 Punkte), Quotient 2,571 –qualifiziert

Hildesheim (23:10 Tore, 16 Punkte), Quotient 2,28 – qualifiziert

Cloppenburg (14:6 Tore, 16 Punkte), Quotient 2,28 – qualifiziert

Emsland-Nord (22:12 Tore, 13 Punkte), Quotient 2,16

Leer/Emden (19:7 Tore, 15 Punkte), Quotient 2,14

 

 

Autor / Quelle: bo
Seite drucken
Premium-Partner