Avacon-Cup: Hannover-Ost gewinnt in Gruppe 4

17.05.2022

Die D-Junioren-Auswahl Hannover-Ost hat die Vorrundengruppe 4 des Avacon-Cups gewonnen und sich nach der Auswahl Osnabrück-Land (Süd), dem VfL Wolfsburg, Hannover 96 und der Auswahl Cloppenburg für das Finalturnier qualifiziert, das am 13. und 14. Juni ausgetragen wird. Ebenfalls die Endrunde erreicht hat die Auswahl Göttingen, die punktgleich mit Hannover-Ost Platz 2 belegte und als einer der besten Gruppenzweiten in das Endturnier einzieht. 

Das Hannoveraner Team von Gerome Völger leistete sich zwar gegen die starken Göttinger am zweiten Turniertag eine 1:2-Niederlage, behauptete sich aber aufgrund der besseren Tordifferenz vor dem schärfsten Rivalen. Dieser rutschte gegen die Auswahl Ammerland/Wesermarsch/Oldenburg-Stadt mit 2:3 bereits am ersten Turniertrag aus und verpasste dadurch den Gruppensieg. 

Im April, Mai und Juni 2022 wird im Barsinghäuser August-Wenzel-Stadion der Avacon-Cup ausgetragen. Bei der NFV-Meisterschaft der D-Junioren-Kreisauswahlmannschaften und der U 13-Teams der Nachwuchsleistungszentren (jeweils Jahrgang 2009) wird zunächst in fünf Vorrundengruppen ermittelt, welche acht Teams sich für das Finalturnier qualifizieren. Neben den fünf Gruppensiegern werden daran die drei besten Gruppenzweiten teilnehmen, die nach Quotientenregelung ermittelt werden. 

Die Ergebnisse der Vorrundengruppe 4

1. Tag: Ammerland/Wesermarsch/Oldenburg-Stadt – Peine 4:2, Nienburg – Nordharz 2:3, Cuxhaven – Hannover-Ost 1:2, Heidekreis – Göttingen 1:6, Peine – Nienburg 0:4, Hannover-Ost - Ammerland/Wesermarsch/Oldenburg-Stadt 4:1, Nordharz – Heidekreis 5:1, Göttingen – Cuxhaven 4:2, Peine – Hannover-Ost 1:5, Nienburg – Heidekreis 3:1, Ammerland/Wesermarsch/Oldenburg-Stadt – Göttingen 3:2, Cuxhaven – Nordharz 3:3 

2. Tag: Hannover-Ost – Nienburg 6:3, Göttingen – Peine 7:2, Nordharz - Ammerland/Wesermarsch/Oldenburg-Stadt 2:1, Heidekreis – Cuxhaven 0:7, Hannover-Ost – Göttingen 1:2, Peine – Nordharz 0:2, Nienburg – Cuxhaven 2:3, Ammerland/Wesermarsch/Oldenburg-Stadt – Heidekreis 6:0, Nordharz – Hannover-Ost 2:4, Göttingen – Nienburg 3:2, Heidekreis – Peine 2:2, Cuxhaven - Ammerland/Wesermarsch/Oldenburg-Stadt 3:4, Göttingen – Nordharz 3:0, Hannover-Ost – Heidekreis 9:1, Ammerland/Wesermarsch/Oldenburg-Stadt – Nienburg 2:3, Peine – Cuxhaven 4:4 

Die Tabelle: 1. Hannover-Ost (31:11 Tore, 18 Punkte), 2. Göttingen (27:11 Tore, 18 Punkte), 3. Nordharz (17:14 Tore3, 13 Punkte), 4. Ammerland/Wesermarsch/Oldenburg-Stadt (21:16 Tore, 12 Punkte), 5. Nienburg (19:18 Tore, 9 Punkte), 6. Cuxhaven (23:19 Tore, 8 Punkte), 7. Peine (11:28 Tore, 2 Punkte), 8. Heidekreis (6:38 Tore, 1 Punkt) 

Das Siegerteam von Hannover Ost: Robert Heinze (TSV Berenbostel), Nico Pasche, Petr Vlasov, Valentino Donnarumma, Luca Joel Wiezowiecki (alle TSV Havelse), Jonas Noah Schmitto, Ole Dignas (beide Blaues Wunder), Louis Gabriel Welker (TSV Bemerode), Theodoros Christidis, Tim Kunze (beide HSC Hannover); Trainer: Gerome Völger.

Die letzte Vorrundengruppe 

Gruppe 5 (30. und 31. Mai): Emsland-Süd, Oldenburg-Land/Delmenhorst, Hannover-West, Hildesheim, Diepholz, Stade, Heide-Wendland, VfL Osnabrück 

Der Vergleich der Gruppenzweiten

Göttingen (27:11 Tore, 18 Punkte), Quotient 2,571 – bereits qualifiziert

Cloppenburg (14:6 Tore, 16 Punkte), Quotient 2,28 – bereits qualifiziert

Emsland-Nord (22:12 Tore, 13 Punkte), Quotient 2,16

Leer/Emden (19:7 Tore, 15 Punkte), Quotient 2,14

Autor / Quelle: bo
Seite drucken
Premium-Partner