Trikottest. Akram-Dine Mohamadou (l.) im Spiel gegen Schleswig-Holstein. Foto: Zinsel

U 16-Länderpokal: Heute gegen Mittelrhein

16.05.2022

Die U 16-Auswahl des NFV liegt zur Halbzeit beim Länderpokalturnier des Deutschen Fußball-Bundes in Duisburg-Wedau auf Rang 13. Das Team von NFV-Trainer Martin Mohs spielte in seinen ersten beiden Begegnungen jeweils unentschieden und trifft heute um 11.15 Uhr auf die Mittelrhein-Auswahl. 

Im Auftaktspiel gegen Schleswig-Holstein versäumten es die Niedersachsen, nach guten Chancen von Elijas Aslanidis, Akram-Dine Mohamadou und Jean Paul Ndiaye im ersten Drittel in Führung zu gehen. Anschließend verflachte die Begegnung und die NFV-Auswahl erspielte sich keine weiteren zwingenden Torchancen, während der Gegner zwei Minuten vor dem Abpfiff eine Riesenmöglichkeit ungenutzt ließ. Im Endeffekt gab es eine gerechte Punkteteilung, wenngleich Martin Mohs befand: „Da war mehr drin.“ 

Gegen eine spielbestimmende Südwest-Auswahl ging Niedersachsen nach schöner Vorarbeit von Bennit Bröger durch Elijas Aslanidis glücklich in Führung (19.), musste dem Gegner aber auch weiterhin die Initiative überlassen. Zwar konnte Torwart Benedikt Börner mit einer starken Parade noch den Ausgleich verhindern, aber in der 51. Minute kassierte er dann doch den unglücklichen, jedoch verdienten Gegentreffer. Südwest wollte nun mehr, aber die NFV-Auswahl rettete das Unentschieden mit einer Energieleistung über die Zeit. 

Das NFV-Aufgebot: Louis Ahenkora, Linus de Fockert, Ammon Moser, Jean Paul Ndiaye, Amed Ormangören, Emil Roselieb, Matti Tjaden, Alexander Vogel (alle Hannover 96), Elijas Aslanidis, Benedikt Börner, Bennit Bröger, Leo Klipphahn, Akram-Dine Mohamadou (alle VfL Wolfsburg), Mats Remberg, Stefano Sergkanis (beide VfL Osnabrück), Per Lasse Schmidt (Treubund Lüneburg).

Autor / Quelle: bo
Seite drucken
Premium-Partner