Ben Weber. Foto: Getty Images

Mario Mbassi. Foto: Getty Images

Jan Bürger. Foto: Getty Images

Leonard Köhler. Getty Images

Elijas Aslanidis. Getty Images

Länderspiele: U 15-Debüt für drei NFV-Spieler - auch U 16 mit drei NFV-Talenten

09.05.2022

Die deutschen U 15-Junioren haben in ihren ersten Länderspielen seit zwei Jahren einen Sieg und eine Niederlage eingefahren. Das erste Nachbarschaftsduell mit den Niederlanden am Donnerstag gewann das Team von DFB-Trainer Michael Prus vor 2259 Fans auf der Sportanlage am Schulzentrum im niedersächsischen Garrel mit 2:1 (0:0). Im zweiten Aufeinandertreffen mit dem Nachbarland am Samstag musste man sich an gleicher Stelle dagegen knapp mit 1:2 geschlagen geben. Besonders erfreulich: Die NFV-Auswahlspieler Jan Bürger, Mario Mbassi und Ben Weber gaben ihr Debüt im DFB-Dress.

Die Treffer zum 2:1-Erfolg für den Jahrgang 2007 im ersten Spiel erzielten der Leipziger Cenny Neumann (42.) und Taycan Etcibasi (57.) vom FC Schalke, die Niederlande kamen durch Reuben Thomas (60.) zum Anschlusstreffer. In der deutschen Startelf standen mit Jan Bürger (VfL Wolfsburg) und Ben Weber (Hannover 96) auch zwei Spieler aus Niedersachsen, Mario Mbassi (VfL Wolfsburg) wurde in der 70. Minute eingewechselt. "Wir haben uns gegen einen sehr, sehr guten Gegner durchgesetzt", sagt Michael Prus. "Daher sind wir wirklich sehr zufrieden und glücklich über den Sieg im ersten Länderspiel."

Ihr zweites Duell gegen die Oranje-Auswahl am Samstag haben die U 15-Junioren aufgrund eines Gegentors in letzter Minute mit 1:2 (0:1) verloren. "Das späte Gegentor ist schade und war aus unserer Sicht natürlich nicht mehr notwendig gewesen", sagte Prus. "Wir hatten insgesamt mehr Möglichkeiten als die Niederlande aber haben leider unsere Chancen nicht genutzt. Insgesamt waren das zwei tolle Tests gegen einen guten Gegner. Sowohl mit dem Niveau der beiden Spiele, als auch wie die Jungs aufgetreten sind und wie sie unsere Vorgaben und Ideen versucht haben umzusetzen, bin ich sehr zufrieden."

+++

Die deutschen U 16-Junioren mit den NFV-Auswahlspielern Leonard Köhler und Elijas Aslanidis vom VfL Wolfsburg sowie Jean-Paul Ndiaye von Hannover 96 haben in zwei Vergleichen mit Frankreich in Clairefontaine ebenfalls einmal gewonnen und einmal verloren. 

Im ersten Aufeinandertreffen sorgte Eric Emanuel da Silva Moreira vom FC St. Pauli nach torloser erster Halbzeit kurz nach Wiederbeginn (42.) mit seinem zweiten Länderspieltreffer im achten Einsatz in der Altersklasse für den entscheidenden Treffer.

Auch in der zweiten Partie ging das DFB-Team in der ersten Hälfte durch Jean Paul Ndiaye in Führung (35.), die in der 64. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter von Mohamed-Amine Bouchenna egalisiert wurde. Wenige Minuten vor Ende der Partie konnte die französische Auswahl nachlegen und stellte durch Eli Junior Kroupi auf 2:1 (75.). Dieses Ergebnis hatte bis zum Abpfiff bestand.

"Wir haben gegen körperlich starke Franzosen sehr gut dagegen gehalten", so Christian Wück. "Zum Schluss verließen uns etwas die Kräfte, so dass wir das Spiel noch aus der Hand gegeben haben. Dennoch sind wir zufrieden mit dem Abschluss der Länderspielsaison mit den beiden Spielen gegen die Franzosen."

Autor / Quelle: dfb
Seite drucken
Premium-Partner