Maximilian Beier hält sich auf Abruf in den Kader der deutschen U 20-Mäner bereit. Foto: Getty Images

DFB: Drei Niedersachsen auf Abruf

16.03.2022

Die deutschen U 20-Männer kommen zum Abschluss ihres Länderspieljahres noch einmal in den Genuss zweier Klassiker. Während der letzten Saisonmaßnahme vom 23. bis 30. März trifft die Mannschaft zunächst am 24. März (ab 17 Uhr) in Ascoli Piceno auf Gastgeber Italien, danach am 29. März (ab 20.30 Uhr) in Colchester auf die Auswahl Englands. Zum 24-köpfigen Kader von DFB-Trainer Christian Wörns gehören keine Niedersachsen. Maximilian Beier (Hannover 96) hält sich aber auf Abruf für eine Nachnominierung bereit.

XXX

In der zweiten EM-Qualifikationsrunde geht es für die deutschen U 19-Junioren zunächst am 23. März (ab 11.30 Uhr) gegen Italien, bevor es am 26. März (ab 10 Uhr) zum Aufeinandertreffen mit Belgien kommt. Beide Spiele finden in Vantaa vor den Toren Helsinkis statt. Den Abschluss bildet am 29. März (ab 16.30 Uhr) in Helsinki selbst das Duell mit Gastgeber Finnland. Nur der Gruppensieger löst das Ticket für die EM-Endrunde vom 18. Juni bis 1. Juli in der Slowakei. Yannik Lührs (Hannover 96) und Philipp Schulze (VfL Wolfsburg) stehen auf Abruf für den Kader von DFB-Trainer Hannes Wolf.

Seite drucken
Premium-Partner