eFootball-Champion der niedersächsischen Jungschiedsrichter: Ilja Müller. Foto: privat

Harm Osmers (unten links) beim auf YouTube live gestreamten Talk mit (im Uhrzeigersinn) Axel Martin, Christian Szot, Noah Ebel (l.) und Atakan Koctürk. Screenshot: Borchers

„Mehr Erfahrung als die Konkurrenz“

16.02.2022

Ilja Müller (TSV Abbehausen, NFV-Kreis Jade-Weser-Hunte) hat das 2. niedersächsische Jungschiedsrichter eFootball-Turnier powered by ARAG Versicherungen gewonnen. Der 16-Jährige setzte sich im Finale mit 3:1 gegen Felix Maiwald (SV Husum, NFV-Kreis Nienburg) durch. Platz 3 belegte Jordi van der Starren (FC Eintracht Northeim, NFV-Kreis Northeim-Einbeck), der im kleinen Finale Jasper von der Lieth (FC OsteOldendorf, Kreis Stade) mit 4:1 bezwang. Nicht über das Achtelfinale hinaus kam Titelverteidiger Ole Wolters vom SV Bad Laer (Kreis Osnabrück). 

„Ich wollte eigentlich nur bisschen Spaß haben mit FIFA 22. Dass es dann so gut laufen würde, damit habe ich nicht gerechnet. Mein Vorteil war vielleicht, dass ich schon einige Turniere gespielt habe und deshalb mehr Erfahrung als die Konkurrenz hatte. Das Finale gegen Felix war dann aber umkämpft und ein würdiges Spiel“, kommentierte ein glücklicher Ilja Müller gegenüber dem Fußball-Journal seinen Turniersieg. Der fiel letztlich äußerst souverän aus. Nach einem 7:1-Erfolg gegen Göttingen-Osterode und einem 9:0-Sieg gegen Nienburg 1 in den Gruppenspielen fegte Ilja in der K.o.-Phase auch Rotenburg 2 (6:3), Celle 2 (10:2), Stade 1 (4:0) und Nienburg 2 (3:1) vom Bildschirm. Sechs Spiele, sechs Siege bei 39:7 Toren – bei dieser Bilanz gibt es nichts zu meckern.

Hauptorganisator des von der ARAG unterstützten Jungschiedsrichter-eFootball-Turniers war wie schon 2021 ein Team des NFV-Kreises Braunschweig unter Leitung vom eFootball-Beauftragten Atakan Koctürk. Hilfestellung erhielt dieses Team von den eFootball-Experten der NFV-Verwaltung. Koctürk und Co. haben ihre Sache sehr gut gemacht, ernteten von allen Seiten viel Lob für einen reibungslosen Turnierverlauf.

Der kompletten Konsolen-Wettkampf wurde live auf YouTube übertragen - hier könnt Ihr Euch das Ganze noch einmal anschauen.

Prominenter Gast des Streams war FIFA-Schiedsrichter Harm Osmers, der vor den Spielen in einer Gesprächsrunde mit dem stellvertretenden Braunschweiger Kreisvorsitzenden Christian Szot, Axel Martin vom Verbandsschiedsrichterausschuss und den beiden Turnierorganisatoren Atakan Koctürk und Noah Ebel Einblicke in seine beeindruckende Schiedsrichterkarriere gewährte. „Eine sehr, sehr nette und tolle Persönlichkeit“, freute sich Koctürk über den Online-Besuch des gut aufgelegten Spitzenschiedsrichters, der für den Sieger ein eigenes Trikot auslobte. 

27 Gamer aus 18 NFV-Kreisen traten schließlich im Modus 1 vs 1 zunächst in sieben Viergruppen an der PlayStation 4 und 5 im Spiel „FIFA 22“ gegeneinander an. Die erst- und zweitplatzierten Teams jeder Gruppe sowie die zwei besten Gruppendritten qualifizierten sich für die K.o.-Phase, die mit dem Achtelfinale begann. Live übertragen wurde auch der virtuelle Schlagabtausch auf der Plattform YouTube. 

Ilja Müller war am Ende der glückliche Gewinner des Osmers-Trikots, eines Pokals sowie eines Adidas-Gutscheins für ein Schiedsrichter-Outfit im Wert von 100 Euro. Für Platz 2 gab es einen Adidas-Gutschein im Wert von 75 Euro und für Platz 3 einen Adidas-Gutschein im Wert von 50 Euro ausgelobt. Zudem gab es für die Spieler auf den Plätzen 1 bis 3 je einen Derbystar-Ball, je einen Adidas-Rucksack und je ein Adidas-Handtuch. 

Die Ergebnisse der K.o.-Runden im Überblick

Achtelfinale

Braunschweig 1 (Marcel Kours, TSV Germania Lamme) – Stade 1 (Jasper von der Lieth, FC Oste/Oldendorf) 0:1

Rotenburg 1 (Mathis Henke, SV Jeersdorf) – Göttingen-Osterode (Jannesa Rudolph, JFV Rhume-oder) 1:0

Jade-Weser-Hunte 2 (Ilja Müller, TSV Abbehausen) – Rotenburg 2 (Kjell Braasch, JFV Concordia) 6:3

Harburg 1 (Marlon Scharf, TSV Over-Bullenhausen) – Celle 2 (Jannes Prüße, SV Hambühren) 1:2

Diepholz (Benny Wolle, TSV Neubruchhausen) – Northeim/Einbeck (Jordi Van der Starren, FC Eintracht Northeim) 0:6

Oldenburg-Land/Delmenhorst (Tim Göken, SF Littel-Charlottendorf) – Stade 2 (Marcel Knuth, VfL Güldenstern Stade) 1:2

Osnabrück (Ole Wolters, SV Bad Laer) – Nienburg 2 (Felix Maiwald, SV Husum) 2:3

Jade-Weser-Hunte 1 (Fynn Schröder, TuS Ekern) – Braunschweig 2 (Leon Habath, TSV Germania Lamme) 2:7

Viertelfinale

Stade 1 – Rotenburg 1 6:1

Jade-Weser-Hunte 2 – Celle 2 10:2

Northeim/Einbeck – Stade 2 2:0

Nienburg 2 – Braunschweig 2 5:0

Halbfinale

Stade 1 – Jade-Weser-Hunte 2 0:4

Northeim/Einbeck – Nienburg 2 1:2

Spiel um Platz 3

Stade 1 – Northeim/Einbeck 1:4

Finale

Jade-Weser-Hunte 2 – Nienburg 2 3:1

Autor / Quelle: bo
Seite drucken
Premium-Partner