Überzeugten bei Testspielen gegen Westfalen: Die U 16-Mädels des NFV.

U 16-Juniorinnen des NFV überzeugen in Westfalen

31.01.2022

Die U 16-Juniorinnenauswahl des Niedersächsischen Fußballverbandes hat im SportCentrum Kaiserau bei einem Gemeinschaftslehrgang mit einem Auswahlteam des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen einen guten Eindruck hinterlassen. „Ich bin mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Die Mädels haben als Mannschaft gut funktioniert“, bilanzierte NFV-Coach Thomas Pfannkuch nach zwei Testspielen, die mit einem NFV-Sieg und einem Unentschieden endeten. 

Beim 5:2-Erfolg (1:1, 3:0, 1:1) gegen die Westfälinnen trafen Lilly Nele Damm (18.), Marie Sophie Brestrich (28. und 45.), Carolin Hoffmann (47.) und Marleen Kropp (55.) für die NFV-Auswahl. Der Gegner war in der 4. Minute in Führung gegangen und konnte in der 60. Minute noch einmal auf 2:5 verkürzen. Niedersachsen gewann aber nach Anlaufschwierigkeiten auch in der Höhe verdient und war in allen Belangen das bessere Team. 

Mehr Spielanteile und mehr Chancen, aber die NFV-Auswahl musste sich im zweiten Vergleich mit einem 1:1 (1:0, 0:1, 0:0) begnügen. Den Führungstreffer durch Carolin Hoffmann (19.) glichen die Gastgeberinnen in der 43. Minute aus. Vor allem in der Schlussphase der Begegnung erspielten sich die NFV-Juniorinnen noch gute Möglichkeiten, ließen diese aber ungenutzt, so dass Pfannkuch resümierte: „Da war mehr drin.“ 

Das NFV-Aufgebot mit Spielerinnnen der Jahrgänge 2006 und 2007: Marie Bahns, Marie Sophie Brestrich, Merete Drees, Merith Anna Gebina Funke, Joline Knevel, Marleen Kropp (alle SV Meppen), Karla Brinkmann, Lilly Nele Damm, Anastasia Harting, Julia Meißner, Hannah-Marie Mitschke (alle VfL Wolfsburg), Louisa König, Mathea König (beide BV Germania Wolfenbüttel), Hanna Ernst (SVG Aurich), Maila Herzig (Lehndorfer TSV), Ana-Carolin Hoffmann (FSV Jever), Thale Martje Rüther (SV GW Hodenhagen), Julia Tomfohrde (JFV Ahlerstedt/O/B/H/Hesslingen).

Autor / Quelle: bo
Seite drucken
Premium-Partner