Löste jetzt die Prämie für den Sieg im VGH-Fairness-Cup 2019/20 ein: Die zweite Mannschaft des Braunschweiger Sport-Club Acosta. Foto: Jeanne Grawe

Faire Kicker im Trainingslager

17.01.2022

Eineinhalb Jahre liegt es nun bereits zurück, dass die zweite Mannschaft des Braunschweiger Sport-Club Acosta eine überaus erfolgreiche Saison beenden konnte. Als die Spielzeit 2019/20 coronabedingt abgebrochen wurde, führte das Team von Trainer Uwe Stucki mit dem besten Punkte-Quotienten die Kreisliga Braunschweig an und durfte den Aufstieg in die Bezirksliga feiern. Und unter 952 im VGH-Fairness-Cup bewerteten Mannschaften errang Acosta sogar die Landesmeisterschaft.

Lediglich fünf gelbe Karten, verteilt auf fünf verschiedene Spieler, hatten die Kicker vom Franzsches Feld in ihren 17 Saisonspielen gesehen, ehe Corona den Saisonabbruch diktierte. Mit einem Quotienten von 0,29 erzielten sie das zweitbeste Ergebnis in der Wettbewerbsgeschichte, das 1994 nur vom SV Wippingen (NFV-Kreis Emsland) mit 0,27 getoppt wurde. Den verdienten Lohn löste die Mannschaft um Kapitän Tim Hasselmann jetzt ein: Während eines dreitägigen Trainingslagers im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen fanden die Braunschweiger optimale Bedingungen vor, um sich auf die Bezirksliga-Meisterrunde 2 vorzubereiten, die am 6. März fortgesetzt wird.

Im laufenden VGH-Fairness-Cup schlägt sich Acosta II übrigens immer noch gut, wenngleich aber nicht mehr so überragend wie 2019/20. Unter den in diesem Jahr am Wettbewerb teilnehmenden 994 Mannschaften belegt das Stucki-Team mit einem Quotienten von 1,3 Platz 63. Seine „Ausbeute“ nach bisher zehn Saisonspielen sind 13 gelbe Karten.

Autor / Quelle: bo
Seite drucken
Premium-Partner