„Einfach zu bedienen – und es macht richtig Spaß“ – unter „schiedsrichter-toolbox.dfb.de/“ ist das neue Angebot kostenfrei für die NFV-Vereine zu nutzen.

„Hier waren Profis am Werk“ – NFV-Verbandsschiedsrichter-Obmann Bernd Domurat (Osnabrück, 2.v.r) lobt die Toolbox und hofft darauf, dass Niedersachsens Fußballvereine „sehr viel Gebrauch davon machen.“ Foto: Haase

Auf, dass die NFV-Vereine die Toolbox erfolgreich nutzen, damit es auch künftig genug Schiedsrichterinnen… Foto: Haase

… und Schiedsrichter in Niedersachsen gibt. Archivfoto vom Jung-Schiedsrichter-Turnier Anfang 2020 in Nienburg. Foto: Haase

Neue Schiedsrichter werben: Multimediale Toolbox freigeschaltet

20.12.2021

„Du benötigst ein passendes Poster zur Schiedsrichtergewinnung? Dann bist du hier richtig.“ – „Du willst eine Anzeige erstellen und weißt nicht, wie sie aussehen soll? Kein Problem.“ – „Eine optisch ansprechende Pressemitteilung, die das Interesse der lokalen Presse weckt, im Handumdrehen unkompliziert erstellen? Genau das machen wir hier für dich.“ Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) geht gemeinsam mit seinen regionalen Mitgliedsverbänden in der Schiedsrichter-Werbung neue Wege. Ab sofort ist eine kostenfrei nutzbare Schiedsrichter-Toolbox auf dem Markt, und zwar unter dem Motto „Alles, was dein Verein braucht, um mehr Schiedsrichter zu gewinnen.“ 

„Vereine in der Verantwortung“ 

Mit diesem Instrumentenkasten können Fußballvereine unkompliziert Flyer, Postkarten und Sticker produzieren – und auch an die neuen Medien (Social Media, Newsletter) ist gedacht. Die einzigen Kosten, die auf die Klubs zukommen, sind mögliche Druckkosten. Der Hintergrund für die Aktion ist, dass die Unparteiischen-Zahlen bundesweit insbesondere an der Basis in den Kreisen tendenziell rückläufig sind – auch in Niedersachsen. Verbandsschiedsrichter-Obmann Bernd Domurat (Osnabrück) im Gespräch mit nfv.de und dem NFV-Journal: „Im NFV hatten wir im Jahr 2017 noch rund 8.400 Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter – im Jahr 2021 sind es noch gut 7.250.“ Mit der Toolbox soll es den Hauptverantwortlichen für die Nachwuchs-Gewinnung, den Fußballvereinen im NFV, leichter gemacht werden, die verschiedensten Werbematerialien und Medien herzustellen. Bernd Domurat: „Unsere Vereine haben die Verantwortung, geeignete Fußballerinnen und Fußballer zu finden, die wir auf Kreisebene dann aus- und fortbilden können. Die Toolbox ist ein wunderbarer, einfach zu bedienender Baukasten und meines Erachtens ein wunderbares Angebot des DFB für die Basis.“ 

Social Media, Newsletter, Poster 

Und die NFV-Vereine finden in der Toolbox eine Menge: Social-Media-Motive für jede Zielgruppe, die gepostet werden können. Ein Newsletter kann erstellt werden. Der Termin eines anstehenden Lehrgangs kann mit dem Vereinslogo und einem Ansprechparnter auf einem Werbeplakat verbreitet werden. Zudem gibt es ein komplettes Handbuch mit Infos und Tipps für eine effektive Pressearbeit. Bernd Domurat: „Ich habe die Toolbox schon selbst ausprobiert – es macht Spaß und ist wirklich ganz einfach. Man merkt, dass hier Profis am Werk waren. Ich bin sicher, dass die Vereine damit multimedial sehr gut aufgestellt sein werden. Und schließlich haben wir im NFV alle gemeinsam ein wichtiges Ziel: Wir wollen, dass möglichst alle Spiele, auch im Jugendbereich, von neutralen Unparteiischen geleitet werden.“ Bernd Domurat hofft, dass die NFV-Vereine „sehr viel Gebrauch von der Toolbox machen.“ 

„Kreise und Bezirke sind großartig“ 

Ein Lob hat Bernd Domurat für die Betreuung der Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter in den 32 NFV-Kreisen und vier NFV-Bezirken: „Hier wird großartige Arbeit geleistet, es gibt neben den Spielleitungen sehr viel Abwechselung. Gerade unsere jungen Unparteiischen werden in ihren ersten Spielen immer intensiver betreut, zum Beispiel durch ein Patensystem, bei dem sie von erfahrenen Referees begleitet werden.“ Und der Blick in die Statistik zeigt auch: Wer erst einmal ein Jahr als Schiedsrichterin oder Schiedsrichter dabei ist, bleibt in der Regel länger beim Hobby. Und wer die fünf Jahre geschafft hat, für diejenigen gilt das uralte Schiedsrichter-Leitmotto: „Einmal Schiedsrichter – immer Schiedsrichter.“

Die neue DFB-Schiedsrichter-Toolbox ist unter folgender Internetadresse nutzbar: schiedsrichter-toolbox.dfb.de . Nähere Informationen, wann vor Ort in den NFV-Kreisen der nächste Kursus für angehende Unparteiische beginnt, gibt es bei den zuständigen Kreisschiedsrichter-Ausschüssen.

Autor / Quelle: Von MARCO HAASE
Seite drucken
Premium-Partner