TSV Havelse empfängt Mainz 05

23.08.2020

Der TSV Havelse hat zum zweiten Mal nach 2012 den Krombacher-Niedersachsenpokal (3. Liga und Regionalliga) gewonnen und zieht damit in die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2020/2021 gegen den FSV Mainz 05 (11. bis 14. September) ein. In den Rehdener Waldsportstätten siegte das Team von Trainer Jan Zimmermann verdient mit 4:1 beim gastgebenden BSV.

Bereits in der ersten Spielhälfte dominierten die Gäste die Partie und waren letztlich der verdiente Sieger. Nach einer 4:0-Führung der Havelser gelang Rehden lediglich noch Ergebniskosmetik. Havelse freut sich nach 1985, 1992, 1994, 2008 und 2013 auf die sechste Teilnahme am DFB-Pokal.

BSV Rehden – TSV Havelse 1:4 (0:1)

BSV Rehden: Lukas Godula, Marco Kaffenberger, Emre Yesilova (71. Bocar Djumo), Josip Tomic (61. Alen Suljevic), Kamer Krasniqi, Addy Waku Menga, Robert Obst, Pierre Dominik Becken, Jaroslav Lindner, Rhami Ghandour, Shamsu Mansaray

Ersatzbank: Josip Galic, Denis Schütte, Serkan Temin, Omar Pasagic, Altrim Pajaziti

Trainer: Andreas Golombeck

TSV Havelse: Norman Quindt, Marco Schleef, Jonas Sonnenberg, Deniz Cicek (85. Tobias Foelster), Yannik Jaeschke, Niklas Teichgräber, Torben Engelking (62. Julius Langfeld), Noah Plume, Niklas Tasky, Sven-Tore Bremer, Kevin Schumacher

Ersatzbank: Alexander Dlugaiczyk, Fynn-Luca Lakenmacher, Vico Meien, Leon Damer, Denis Kina

Trainer: Jan Zimmermann

Schiedsrichter: Mario Birnstiel (Hannover); Assistenten: Maurice Milczewski (Duderstadt), Ben-Erik Salb (Bad Gandersheim); 4. Offizieller: Niklas Olle (Braunschweig)

Zuschauer: 500

Gelbe Karte: Rhami Ghandour, Alen Suljevic, Kamer Krasniqi (Rehden), Deniz Cicek, Sven-Torge Bremer, Yannik Jaeschke, Kevin Schumacher (Havelse)

Tore: 0:1 Deniz Cicek (42,) 0:2 Yannik Jaeschke (46.), 0:3 Deniz Cicek per Foulelfmeter (73.), 0:4 Yannik Jaeschke (89.) per Fouelfmeter, 1:4 Bocar Djumbo (90 + 1)

Die Ehrentafel der NFV-Pokalsieger

1955 VfB Uslar

1956 VfV Hildesheim

1957 Sportfreunde Lebenstedt

1958 VfB Peine

1959 Preußen Hameln 07

1960 Olympia Wilhelmshaven

1961 Sportfreunde Lebenstedt

1962 VfL Wolfsburg

1963 Göttingen 05

1964 Sportfreunde Salzgitter

1965 Wolfenbütteler SV

1966 TuS Haste

1967 Göttingen 05 II

1968 Roland Delmenhorst

1969 SV Einbeck 05

1970 TuS Bodenteich

1971 VfL Rütenbrock

1972 FC Wolfsburg

1973 TSV Burgdorf

1974 Eintracht Nordhorn

1975 Sportfreunde Salzgitter

1976 VfV Hildesheim

1977 TuS Hessisch Oldendorf

1978 MTV Gifhorn

1979 nicht ausgespielt

1980 Borussia Hannover

1981 TuS Celle

1982 Hannover 96 II

1983 TuS Lingen

1984 TSV Friesen Hänigsen

1985 VfR Langelsheim

1986 TSV Stelingen

1987 TSV Verden

1988 TSV Verden

1989 VfL Bückeburg

1990 TuS Bersenbrück

1991 TSV Kaltenweide/Krähenwinkel

1992 Sportfreunde Ricklingen

1993 Sportfreunde Ricklingen

1994 Sportfreunde Oesede/Georgsmarienhütte

1995 SSV Vorsfelde

1996 Kickers Emden

1997 Hannover 96

1998 Hannover 96

1999 SV Meppen

2000 Kickers Emden

2001 FC Schüttorf

2002 VfL Wolfsburg A.

2003 VfL Wolfsburg A.

2004 Eintracht Braunschweig

2005 VfL Osnabrück

2006 BV Cloppenburg

2007 SV Wilhelmshaven

2008 Eintracht Nordhorn

2009 Kickers Emden

2010 SV Wilhelmshaven *

2011 Eintracht Braunschweig

2012 TSV Havelse

2013 VfL Osnabrück

2014 BSV SW Rehden

2015 VfL Osnabrück

2016 SV Drochtersen/Assel

2017 VfL Osnabrück

2018 SV Drochtersen/Assel

2019 SV Atlas Delmenhorst (Amateure)

2019 SV Drochtersen/Assel (3. Liga und Regionalliga)

2020 MTV Eintracht Celle (Amateure)

2020 TSV Havelse (3. Liga und Regionalliga)

 

*Seit der Saison 2009/2010 wird der NFV-Pokal als Krombacher-Niedersachsennpokal ausgespielt

Seite drucken
Premium-Partner