"Maskenball" beim NFV

01.05.2020

Die Corona-Spielregeln schreiben es vor: Seit dem vergangenen Montag gilt in Niedersachsen die allgemeine Maskenpflicht. Ob im Geschäft, dem Bus oder der Bahn – die Bevölkerung ist angehalten, mit dem Tragen von Masken sich, aber insbesondere auch die Mitmenschen vor einer möglichen Übertragung des COVID-19-Virus zu schützen. Beim NFV wird diese Verordnung sehr ernst genommen, wovon sich jüngst auch der niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, beim Besuch der NFV-Sportschule überzeugte. Hier ruht derzeit der Lehrgangsbetrieb und die verbliebenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzen die Zwangspause zur Produktion von Schutzmasken, die sozialen Einrichtungen, aber auch Sportverbänden und -vereinen zur Verfügung gestellt werden. Pistorius bescheinigte den Fußballern, „Sportsgeist“ vorzuleben. Und die Mitarbeiter des Fußballverbandes belassen es nicht allein beim Produzieren von Masken. Über die sozialen NFV-Kanäle rufen sie derzeit auch die niedersächsische Fußballfamilie auf, sich an der Maskenherstellung ebenfalls zu beteiligen und das Gebot des Tragens von Masken zu beherzigen. Und sie gehen mit gutem Beispiel voran, wie der „vermummte“ Aufruf von NFV-Direktor Jan Baßler und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf Facebook und Instagram belegt.

Seite drucken
Premium-Partner