Das Team der Schule im Bockfeld hat in Hannover erfolgreich seinen Titel verteidigt. Foto: Valgolio

Schule im Bockfeld gelingt beim Hallenmasters die Titelverteidigung

04.03.2020

„Titelverteidiger, Titelverteidiger, hey hey“, schallte es aus der Jubeltraube durch den Soccerpark in Hannover. Die Schule im Bockfeld aus Hildesheim konnte durch einen deutlichen Finalsieg gegen die Wartbergschule Osterode den Erfolg aus dem Vorjahr bestätigen und sich die begehrte Siegertrophäe beim 13. BFLN Hallenmasters für Förderschulen sichern.

Die traditionsreiche Veranstaltung des Behinderten-Sportverband Niedersachsen (BSN) und des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) war auch in diesem Jahr mit 20 Teams wieder frühzeitig ausgebucht. „Das Turnier ist jedes Jahr eines unserer sportlichen Highlights und die Schüler fiebern schon lange vorher auf diesen Tag hin“ strahlte Jörg Wenzel, Lehrer der Pestalozzi-Schule aus Burgwedel. Und auch sportlich hatte der Coach Grund zum Jubeln, musste sich seine Mannschaft erst im Siebenmeterschießen um Platz drei der Oswald-Berkhan-Schule aus Braunschweig bei deren Turnierpremiere geschlagen geben. Ebenfalls erstmals auf der Plastikwiese mit dabei war die Kalle-Gerloff-Schule aus Buxtehude, die bei ihrem Debut Lehrgeld zahlen mussten und letztlich den 20. Platz belegten.

„Es gab keine schweren Verletzungen, dafür viele glückliche Gesichter und mit der Schule im Bockfeld auch einen verdienten Sieger“, fasste BSN-Fußballkoordinator Maurizio Valgolio den Tag zufrieden zusammen.

Autor / Quelle: mv
Seite drucken
Premium-Partner