Braunschweig siegt, Sögel hofft

Eintracht Braunschweig hat sich als zweites Team für die Endrunde um die niedersächsischen U 13-Meisterschaft, dem Avacon-Cup qualifiziert.

Das Leistungszentrum von Eintracht Braunschweig (am Ball Julian Ott, gelbes Trikot) hat heute die Vorrundengruppe 2 des diesjährigen Avacon-Cup gewonnen und sich damit als zweites Team nach dem VfL Wolfsburg für das Finalturnier um die niedersächsische U 13-Meisterschaft am 22. und 23. Mai qualifiziert. Zweiter und damit bester Stützpunkt wurde Sögel (Team Emsland-Nord). Dank dieser Platzierung darf sich Sögel (im Bild Hani Al Ali, weißes Trikot) noch Hoffnungen auf eine Endrundenteilnahme machen, da sich hierfür neben den fünf Gruppensiegern die drei bestplatzierten Gruppenzweiten qualifizieren. Nach zwei von fünf Vorrundengruppen führt Sögel dieses Ranking vor dem Team Osnabrück-Land, Bereich Süd/Stadt an.

Gestern Abend und heute Vormittag stellten sich insgesamt acht Teams des Jahrganges 2011 dem Sichterteam vor. Gespielt wurde nach dem Modus „Jeder gegen jeden.“ Der Löwennachwuchs aus Braunschweig schloss den ersten Tag mit der Optimalausbeute von vier Siegen aus vier Spielen ab. Gleich zu Beginn des heutigen Tages kam es zum Kräftemessen mit Emsland-Nord. In einer hochklassigen Partie über 1 x 20 Minuten trennten sich Leitungszentrum und Stützpunkt leistungsgerecht 1:1. Jirad Al-Shareefi brachte den BTSV in Führung, der sich anschließend auf seinen starken Keeper Lennart Zieger verlassen konnte. Erst kurz vor Schluss konnte Hani Al Ali (BW Papenburg) Zieger doch noch überwinden. Für Braunschweig war es der einzige Punktverlust im Turnier.

Weiter geht’s am 29. und 30. April mit der Vorrundengruppe 3. In der stellen sich die Stützpunktteams Ankum (Osnabrück-Land, Bereich Nord) Barsinghausen (Hannover-West), Lastrup (Cloppenburg), Lüdersfeld (Schaumburg), Munster (Heidekreis), Nordhorn (Grafschaft Bentheim), Salzgitter/Wolfenbüttel (Nordharz) sowie das Leistungszentrum des VfL Osnabrück vor.

Die Ergebnisse der Vorrundengruppe 2 in der Übersicht

Auftaktabend (11. April)

Cuxhaven – Eintracht Braunschweig                  0:2

Emsland-Nord – Hildesheim                              3:1

Diepholz – Vechta                                            1:0

Ammerland/We./OL-Stadt – Helmstedt/Wolfsb. 0:1      

 

Emsland-Nord – Cuxhaven                               3:3

Vechta – Eintracht Braunschweig                      0:3

Hildesheim - Ammerland/We./OL-Stadt              6:3

Helmstedt/Wolfsburg – Diepholz                       1:4

 

Cuxhaven – Vechta                                          2:1

Ammerland/We./OL-Stadt – Emsland-Nord        0:5

E. Braunsschweig – Helmstedt/Wolfsburg         7:1

Diepholz – Hildesheim                                      2:1

 

Ammerland/We./OL-Stadt – Cuxhaven              2:4

Helmstedt/Wolfsburg – Vechta                          2:1

Emsland-Nord – Diepholz                                 5:0

Hildesheim – Eintracht Braunschweig                0:1

Finaltag (12. April)

Cuxhaven – Helmstedt/Wolfsburg                     3:1                  

Diepholz - Ammerland/We./OL-Stadt                 1:0

Vechta – Hildesheim                                         1:2

E. Braunschweig – Emsland-Nord                     1:1                              

 

Diepholz – Cuxhaven                                        2:1

Hildesheim – Helmstedt/Wolfsburg                   4:2

Ammerland/We./OL-Stadt – E. Braunschweig    0:1

Emsland-Nord – Vechta                                    2:1

 

Hildesheim – Cuxhaven                                    3:0

E. Braunschweig – Diepholz                             3:0

Helmstedt/Wolfsburg – Emsland-Nord               0:3

Vechta - Ammerland/We./OL-Stadt                    2:0

 

Tabelle

Platz Sp. G U V Tore Diff. Punkte
Eintracht Braunschweig 7 6 1 0 18:2 16 19
Emsland-Nord 7 5 2 0 22:6 16 17
Diepholz 7 5 0 2 10:11 -1 15
Hildesheim 7 4 0 3 17:12 5 12
Cuxhaven 7 3 1 3 13:14 -1 10
Helmstedt/Wolfsburg 7 2 0 5 8:22 -14 6
Vechta 7 1 0 6 6:12 -6 3
Ammerl./We./OL-Stadt 7 0 0 7 5:20 -15 0

Ranking der Zweitplatzierten

1.STP Sögel (EL-Nord), 17 Punkte, 22:6 Tore

2. Osnabrück-L., Bereich Süd/Stadt, 15 Punkte, 10:6 Tore

Für das Finalturnier qualifiziert: Eintracht Braunschweig. Aufgebot: Jihan Al-Shareefi, Tim Haars, Jayden Göhnert, Thies Goldbeck, Henry Hölter, Colin Horaiske, Simon Möhle, Ömercan Olcay, Julian Ott, Evan Specht, Mats Wilke, Lennart Zieger. Trainer: Kenneth Arque, Stefan Wilke.

Option auf das Finalticket als eines der drei zweitplatzierten Teams: Stützpunkt Sögel (Emsland-Nord) Aufgebot: Hani Al-Ali, Jan-Tyler Colotin, Marten Hanneken,  Janis Jacobs, Joris-Paul Rau, Luca Schnarrelt, Julian Schockmann, Hannes Linus Steffens (alle BW 94 Papenburg), Philipp Lindemann (SV Esterwegen), Josua Pott (Eintracht Papenburg), Jarno Schulte (Eintracht Neulangen).