Die Abmeldung aus Sicht des Spielers

Wer muss die Abmeldung vornehmen?

Die Abmeldung eines Spielers aus seinem Verein kann

  • bei minderjährigen Spielern durch den Erziehungsberechtigten (Elternteil, gesetzlicher Vertreter),
  • bei volljährigen Spielern (18. Lebensjahr vollendet) durch den Spieler selbst,
  • vom aufnehmenden Verein, wenn eine Vollmacht des Erziehungsberechtigten/gesetzlichen Vertreters oder des volljährigen Spielers vorliegt und der Abmeldung als Anlage beigefügt wird,

vorgenommen werden.

Wie kann die Abmeldung vorgenommen werden?

Die Abmeldung sollte unbedingt schriftlich erfolgen und kann

  • per Einschreiben (Einschreibebeleg unbedingt aufheben!)
  • durch persönliche Übergabe an ein Vorstandsmitglied des abgebenden Vereins erfolgen. Der Eingang der schriftlichen Abmeldung müsste von einer vertretungsberechtigten Person des abgebenden Vereins mit Datum, Vereinsstempel und Unterschrift quittiert werden.

Was muss inhaltlich bei einer schriftlichen Abmeldung beachtet werden?

Bei der Abmeldung sind folgende Formvorschriften zu berücksichtigen:

  • vollständige Anschrift des Mitgliedes, des neuen Vereins oder der bevollmächtigten Person.
  • die Abmeldung sollte ein Tagesdatum ausweisen.
  • die Abmeldung kann mit sofortiger Wirkung oder zu einem bestimmten Datum erfolgen (Wirksamkeit erst ab diesem Zeitpunkt). Sie ist dann erst ab diesem Datum rechtswirksam.
  • die Herausgabe des Spielerpasses sollte abgefordert werden. die Abmeldung muss mit der eigenhändigen Unterschrift und bei bevollmächtigten Vereinen mit dem Vereinsstempel versehen werden.

Musterschreiben

Seite drucken
Premium-Partner