Sportschule Barsinghausen

Mit ca. 632.950 Mitgliedern, fast 17.300 Mannschaften und ungefähr 2.650 Vereinen gehört der NFV zu den drei größten Landesverbänden des Deutschen Fußball-Bundes.

Zielsetzung

So viel Größe verpflichtet. Deshalb widmet sich die Sportschule Barsinghausen vornehmlich der Aus- und Weiterbildung all jener, die Woche für Woche »die schönste Nebensache der Welt« in die Herzen der Fans tragen: Spieler, Trainer, Übungsleiter, Betreuer, Vereinsmitarbeiter, Schüler und natürlich Schiedsrichter.

Erstklassige Rahmenbedingungen

Die Sportschule Barsinghausen bietet durch ihre Vielseitigkeit optimale Bedingungen für ein Trainingslager sämtlicher Sportarten sowie dank neuen Seminarräumen mit modernster Technik den geeigneten Rahmen für eine erfolgreiche Tagung. Genießen Sie, umgeben von der malerischen Landschaft des Deisters, die professionellen Strukturen der Sportschule. Mehr Informationen zu den Einrichtugen der Sportschule fnden Sie hier.

Wissenswertes

Im Jahr 2018 gab es insgesamt 18.507 Übernachtungen in der Sportschule.

Historie

  • 28. April 1951: Eröffnung des Verbandsheims, heutiges Sporthotel Fuchsbachtal
  • 8. August 1954: Eröffnung des Neubaus, heute das Haus II der Spotschule
  • 1. Juli 1961: Eröffnung des Verbandsjugendheim, heute das Haus I der Sportschule
  • Spätsommer 1974: Fertigstellung der drei Sportpätze und Trennung zwischen heutiger Sportschule und Hotel
  • Seit 1983: Leistungszentrum des Verbandes (August-Wenzel-Stadion)
  • 1. November 2009: Eröffnung Studio B 54
Seite drucken
Premium-Partner