Beispiele aus der Praxis

DFB-Mobil-Veranstaltungen

Im Folgenden stellen wir die Besuche noch einmal konkreter dar. Sie finden zu jedem DFB-Mobil-Bezirk ein Beispiel aus der Schule oder dem Verein. Hierbei wird kurz aufgezeigt, wie der Besuch abgelaufen ist und das Ganze mit Bilder veranschaulicht. Wir hoffen, Ihnen damit einen besseren Einblick in unsere Arbeit geben zu können.

 

 

 

 

 

 

Bezirk Hannover/Braunschweig

Besuch beim JSG Mitte Süpplingenburg v.2013

                       Von links nach rechts : Nils Tricot (FSJ´ler beim DFB-Mobil), Klaus Weste (Jugend-Trainer JSG), Andrea Hoffmeister (Mitarbeiterin beim NFV), Christian Kluge (DFB-Mobil Teamer).

Am Freitag den 27. September 2019 besuchte das DFB-Mobil den JSG Mitte 2013. Ein Demotraining von den Trainern Christian Kluge  und Nils Tricot ist  für 13 F-Jugend Spieler durchgeführt worden.

Zuerst beginnt der Besuch mit einer Begrüßung. Danach hat Christian ein Aufwärmen mit und ohne Ball geführt, um die Kinder koordinative Fähigkeiten beizubringen (Dauer 30min). Dann kam der Hauptteil, wo die Kinder in verschiedene Mannschaften geteilt wurden. Dieser Hauptteil wurde von Nils geführt und hatte das Thema Dribbling. Dazu waren zwei Gruppen, wo eine Gruppe die Übungsform Dribbling durch Stangen und Abschuss auf kleine Tore machte und die andere Gruppe die Spielform  zwei Mannschaften spielen gegeneinander und müssen durch ein Tor Dribbeln, um ein Punkt zu erzielen, durchführte. Danach haben die Gruppen getauscht und es ging weiter. Als Abschluss haben die Trainer ein kleines Turnier mit kleinen Toren gemacht, damit die Kinder sich ganz austoben konnten.

                                Alle Spieler haben gut mit gemacht, natürlich durfte der Trainer bei manchen Übungen mitmachen (Foto). Wir hoffen, daß alle Kinder und der Trainer Spaß hatten und alle was mitgenommen haben.

Bezirk Lüneburg

LOS MUCHACHOS DE RISTEDT Y EL MOBIL DFB

 Das DFB Mobil unterwegs bei unseren Ristedter Kickern der D und E Jugend am 10. September 2019

Ein Bericht von der Jugendfußballverantwortlichen Nicole Renner

Pünktlich um 16:00 Uhr war der Platz schon mit den 14 Kickern gefüllt die heute ihr besonderes Training mit den DFB-Teamern Ole und Lukas erhalten sollten. Wer nun rechnet, rechnet richtig: Natürlich besteht die D und E Jugend des TSV nicht nur aus 14 Spielern, es sind sogar 28. Es durften an dem besondere Training aber nur 16 Spieler teilnehmen und so kommt krankheitsbedingt die Zahl 14 zustande.

Zum Training.

Unsere Muchachos, wie sie liebevoll von Teamer Lukas genannt wurden, sollten in den anderthalb Stunden nicht wirklich viel Zeit zum durchschnaufen haben. Überall wo es nicht glatt war, konnte gelaufen werden und Rumstehen war keine Option, zumindest nicht für Lukas. So durfte sich der ein oder andere auch den Spruch gefallen lassen: “Das sieht nicht nach Ronaldo, sondern eher nach Ronaldos Oma” aus. Alle waren hellwach und alle versuchten mit jeder Übung das gerade Erlernte zu verfeinern. Dabei staunten am Rand die Trainer nicht schlecht, wie schnell die Kicker die schon komplexen Übungen zu Überzahl- und Umschaltspiel nach wenigen Wiederholungen umsetzen konnten.

Moderiert wurde das Training durch Teamer Ole, der zum einen die gerade gezeigten Übung erklärte und zum anderen alles Wissenswerte zur Methodik erläuterte. Darin enthalten vieles zum einfachen Aufbau der Einheiten und der Einbindung von kognitiven und koordinativen Übungen. Eine wirklich runde Sache von A bis Z.

In der Nachbesprechung  wurde auf die grundlegende Reformierung des Kinderfußballs (U06-U11) mit Umsetzung in den nächsten 4 Jahren durch den DFB eingegangen und schon mal Einblicke in die neue Welt gewährt. Es sollen zukünftig Spielformen auf kleinen Spielfeldern mit altersgerechten Torgrößen, wenigen Spieler und damit mehr Ballkontakten und das Thema Fair Play noch mehr als heute in den Vordergrund rücken.

Danke an die Teamer, Marc unseren Bildermacher , den Jungs und Mädels der D und E Jugend und natürlich unseren Trainern.

Wir werden sicherlich in einer der nächsten Saisons das DFB Mobil wieder zu uns einladen.

Bezirk Weser/Ems

DFB Mobil zu Gast beim SV Dersum

 

Am 25.09.2019 war das DFB-Mobil zu Gast auf dem Sportplatz vom SV Dersum. Der VW Kleinbus mit offiziellen DFB Logo ist eine mobile Trainingseinheit und ist seit mehreren Jahren im gesamten Bundesgebiet im Einsatz. Ziel ist es, die Trainer eines Vereins vor Ort über Neuerungen in der Trainingsarbeit aufzuklären und so die Qualifikation der Übungsleiter zu erhöhen.

Zunächst stellte Jugendwart Andreas Ahlers die beiden DFB Stützpunkttrainer Frederik Humbert und Jule Düker vor, die daraufhin mit der Trainingseinheit für die C-/D-Jugendlichen des SV Dersums begannen. Die Trainingseinheit wurde vor den Augen der versammelten 18 Trainer durchgeführt. Dabei erläuterte Frederik immer wieder, wieso die eine oder andere Übung gemacht werden sollte und stand den Trainern für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Verwundert waren die Jugendtrainer über die Disziplin der Jugendlichen und wünschten sich für alle Trainingseinheiten ein DFB Traineroutfit.

Jugendwart Andreas Ahlers hatte auch Trainer der umliegenden Vereine eingeladen und so waren auch Gäste vom SV Walchum/Hasselbrock vor Ort.

Für die Trainingskinder, die dieses Mal nicht im Mittelpunkt standen, gab es am Ende des Trainings ein großes Lob für Ihre tolle Mitarbeit und als kleines Dankeschön einen DFB-Schulkalender.

Die Trainer hatten noch nicht Feierabend, sondern wechselten ins Vereinsheim, wo Sie eine Nachbearbeitung der Einheit durchführten und weitere Informationen zur Trainerausbildung beim DFB erhielten.

Unterm Strich war der Abend für die Neueinsteiger im Trainergeschäft eine tolle Möglichkeit ohne zu großen Zeit- und Fahraufwand den Einstieg in die Trainerausbildung zu beginnen und für die routinierten Trainer immer wieder eine Auffrischung und Anregung auch mal wieder was Neues zu probieren.

 

                     Das DFB-Mobil hat am 03.09.2019 Station beim SV Hilkenbrook gemacht. Die F-Jugend durfte an einem lehrreichen Training mit zwei DFB-Trainerinnen teilnehmen.

Der Deutsche Fußball-Bund bietet mit insgesamt 30 DFB-Mobilen den Vereinen bundesweit die Möglichkeit an, Qualifizierungsmaßnahmen direkt vor Ort vorzunehmen. Ziel ist es, den Nachwuchstrainern direkt und unkompliziert Tipps für den Trainingsalltag zu geben.

Seite drucken
Premium-Partner