Anpfiff fürs Lesen

Mit Fußballbegeisterung die Lust auf Lesen wecken

"Anpfiff fürs Lesen" geht in die Verlängerung

Lese- und Sprachkompetenzen sind Basisqualifikationen für ein lebenslanges Lernen. Kinder und Jugendliche, die gut und gerne lesen, haben bessere Chancen in unserem Bildungssystem und damit verbunden auch zur gesellschaftlichen Teilhabe. Leider lässt die Freude am Lesen im Zeitalter von Spielkonsolen, Smartphones und PC bei Kindern und Jugendlichen deutlich nach.

„Anpfiff fürs Lesen“ wurde bereits vom 01.09.2015 - 30.06.2017 (Archiv) mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Inneres und Sport (MI) und des LandesSportBund Niedersachsen (LSB) an acht ausgewählten niedersächsischen Standorten mit Jungen der Grundschulklassen 3 und 4 sehr erfolgreich umgesetzt. Die damalige Zielgruppe Jungen wurde unter Berücksichtigung von Studien festgelegt, die belegen, dass bereits im Grundschulalter speziell bei Jungen die Lust am Lesen kontinuierlich nachlässt.

Nach erfolgter Evaluation und Optimierung geht die erfolgreiche Kombination von Fußball und Lesen im Schuljahr 2018/2019 (01.08.2018 - 31.07.2019) in kleinerem bzw. reduziertem Rahmen in die Verlängerung (eigenständige Umsetzung durch Verein und Schule!).

Die Zielgruppe kann jetzt Jungen und Mädchen umfassen.

1. Teilnehmer -> NFV-Vereine in Kooperation mit einer Grundschule

Das Angebot richtet sich an alle NFV-Vereine, die in Kooperation mit einer Grundschule (Kooperationsvertrag) im Schuljahr 2018/2019 die Kombination von Fußball und Lesen im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft (kurz AG) umsetzen möchten.

2. Ziele -> Übergeordnetes Ziel: Steigerung der Lesemotivation

Übergeordnetes Ziel: Steigerung der Lesemotivation

Als besondere (Lese-)Motivation und Anreiz soll auch künftig die Fußball-Begeisterung von Mädchen und Jungen aufgegriffen werden. Durch Fußball- und Lesespiele während der wöchentlichen AG (90 Minuten = ein Fußballspiel) wird die Freude am Sport/Fußball als auch am Lesen geweckt und gefördert.

Der Bezug zum Fußball soll dazu beitragen, die Kinder für Themen wie Fairplay, Integration und soziales Miteinander zu sensibilisieren.

3. AG -> Umsetzung, Voraussetzungen und mehr

Das Trainerteam besteht aus mindestens einem Trainer/in (Übungsleiter/in) des Kooperationsvereins, wünschenswert mit C-Lizenz. Projektbedingt wird die/der Trainer/in als Fußball-Lesetrainer/in betitelt.

Empfehlenswert ist die Unterstützung durch eine (Deutsch-)Lehrkraft der Kooperationsschule (Lesekoordinator/in).

Die wöchentliche AG findet in der Schule im Rahmen des Ganztagsangebotes oder der Nachmittagsbetreuung statt, außerhalb des regulären Unterrichts. Die 90-minütige Trainingseinheit zielt auf die Kombination zwischen sportlichen und kognitiven Elementen ab.

Durch spielerische Elemente werden Fußball und Lesen verknüpft. Eine Datenbank mit (Fußball/Lese-) Trainingseinheiten, ausgearbeitet von Lesekoordinatorin Jennifer Jaschik, steht den Standorten für das AG-Training zur Verfügung, siehe (Trainings-) Beispiele Fußball-Leseeinheiten. Die Einheiten und Bücher sind für die 3. und 4. Klasse ausgelegt. Neben den Trainingseinheiten komplettieren Hinweise zum Trainingsablauf, Best-Practice-Beispiele und mehr die Datenbank.

Für die Umsetzung zahlreicher Einheiten werden ausgewählte Bücher benötigt. Die Vereine erhalten eine entsprechende Bücherliste zwecks eigenständiger Anschaffung.

Mindestens 12 Jungen und/oder Mädchen aus unterschiedlichsten sozialen Umfeldern können im Rahmen einer AG teilnehmen – empfehlenswert sind maximal 16 Teilnehmer/innen!

Bei der AG-Zusammenstellung sollten Teilnehmer/innen berücksichtigt werden, bei denen ein (Lese-) Förderbedarf besteht. Empfehlenswert ist eine kontinuierliche Teilnahme für das gesamte Schuljahr!

4. Online-Bewerbungsverfahren (bereits abgeschlossen)

Die antragstellenden Vereine erhalten Anfang Juni 2018 eine Benachrichtigung (Zu- oder Absage). 

Im Falle einer Zusage kann der Verein für die Durchführung eine Fördersumme von maximal 1.000 Euro über den LandesSportBund Niedersachsen (LSB) für ein (Schul-) Jahr beantragen - einzusetzen für Sachkosten (z.B. Bücher), Spiel- und Sportgeräte (Bälle, Trainingsmaterial) sowie Übungsleiterhonorare. Der entsprechende Antrag geht den Vereinen dann zeitnah zu.


5. Ansprechpartner -> Kontaktdaten

Haben Sie noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne unter nachfolgenden Kontakten:

Marion Demann (NFV-Projektleitung) E-Mail: marion.demann@--no-spam--nfv.de, Internet: www.anpfiff-fuers-lesen.de

Roy Gündel (LandesSportBund Niedersachsen) E-Mail: rguendel@--no-spam--lsb-niedersachsen.de, Internet: www.lsb-niedersachsen.de

Bibiana Steinhaus (Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport) E-Mail: Bibiana.Steinhaus@--no-spam--mi.niedersachsen.de 

Seite drucken
Premium-Partner