Oldenburger Jubel nach dem 3:0 durch Rafael Brand. Foto: Imago

VfB Oldenburg erreicht das Halbfinale

10.05.2021

Der VfB Oldenburg steht im Halbfinale des Krombacher Niedersachsenpokals (3. Liga und Regionalliga). Der Regionalligist setzte sich im Viertelfinale im Oldenburger Marschweg-Stadion glücklich mit 4:3 (1:0) gegen den SSV Jeddeloh II durch. Im noch nicht terminierten Halbfinale trifft die Mannschaft von Trainer Dario Fossi nun auf den SV Meppen. 

Sahen die Gastgeber nach einer 3:0-Führung nach 70 Minuten bereits wie der sichere Sieger aus, so steckten die Gäste aus Jeddeloh II dennoch nie auf und verpassten eine durchaus mögliche Verlängerung nur knapp. Das Team von Trainer Oliver Reck kam binnen drei Minuten zunächst auf 2:3 heran. Zwei Foulelfmeter auf beiden Seiten sorgten schließlich für den 4:3-Endstand, doch in der Nachspielzeit mussten die Oldenburger noch zwei Mal auf der Linie retten, um ihren knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. 

Die Tore: 1:0 Marten-Heiko Schmidt (32.), 2:0 Ayodele Max Adetula (49.), 3:0 Rafael Brand (68.), 3:1 Mario Fredehorst (72.), 3:2 Thorsten Tönnies (75.), 4:2 Max Wegner per Foulelfmeter (81.), 4:3 Almir Ziga per Foulelfmeter (88.)

Alle Viertelfinalergebnisse auf einen Blick:

VfV Borussia 06 Hildesheim – HSC Hannover 3:0 (2:0)

SV Drochtersen/Assel – TSV Havelse 5:3 n.E. (1:1, 0:0)

SV Atlas Delmenhorst – SV Meppen 0:3 (0:2)

VfB Oldenburg – SSV Jeddeloh II 4:3 (1:0) 

Im noch nicht terminierten Halbfinale kommt es zu folgenden Begegnungen:

VfB Oldenburg – SV Meppen

VfV Borussia 06 Hildesheim – SV Drochtersen/Assel

Autor / Quelle: bo
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner