Verden gewinnt NFV-Stützpunktturnier der Mädchen

12.02.2019

Der Stützpunkt Region Verden hat in Barsinghausen das diesjährige U 13-Mädchenstützpunktturnier gewonnen. In der Finalrunde verwies das Team der Trainer Tina Hüllen-de Vries und Marcus Olm die Regions-Stützpunkte Braunschweig, Lüneburg, Ems/Vechte und Hannover auf die Plätze. „Verden ist über die ‚zweite Vier‘ gekommen. Das unterstreicht, dass man nur als Mannschaft erfolgreich sein kann“, kommentierte NFV-Trainerin Meike Berger den Turnierausgang.

 

Mit der ‚zweiten Vier‘ spielte Berger auf das abschließende Spiel der Verdener Mannschaft an. In diesem lag sie mit der vermeintlich besten Formation gegen Hannover mit 0:2 zurück, drehte die Partie dann aber mit Spielerinnen, die zuvor eher „im zweiten Glied“ gestanden hatten. Am Ende gewann der Stützpunkt Verden, an dem die talentiertesten Mädchen der NFV-Kreise Nienburg, Diepholz, Verden und Osterholz gefördert werden, mit 4:2 und hatte damit die Nase vorn gegenüber den zuschauenden Braunschweigerinnen, die bei einem Unentschieden Platz eins errungen hätten.

 

Zum Turnierverlauf: Am ersten Tag standen sich die zehn niedersächsischen Mädchen-Stützpunktteams in zwei 5er-Gruppen gegenüber. Die beiden ersten Mannschaften der Gruppen „NFV“ (Lüneburg, Hannover) und „DFB“ (Braunschweig, Verden) sowie der beste Drittplatzierte (Ems/Vechte) qualifizierten sich für die am Tag darauf ausgetragene Finalrunden-Gruppe, die nach dem NFV-Präsidenten Günter Distelrath benannt wurde. Die anderen fünf Teams spielten in einer Gruppe, deren Namensträgerin  Karen Rotter (Vorsitzende des niedersächsischen Frauen- und Mädchenausschusses) ist, die Plätze sechs bis zehn aus.

 

Bei dem Turnier konnten sich 27 Spielerinnen der Jahrgänge 2007 und 2008 für einen Sichtungslehrgang am kommenden Wochenende in der NFV-Sportschule Barsinghausen qualifizieren (siehe Pressemitteilung Nr. 17). Im Anschluss an diesen Lehrgang wird Meike Berger ihre Auswahl für das Turnier auf Ebene des Norddeutschen Regionalverbandes benennen, das am 23. Februar stattfinden wird.

 

Das U 13-Mädchenstützpunktturnier in der Halle, das inzwischen nach Futsal-Regeln ausgetragen wird, hat eine lange Tradition. Bis einschließlich 2012 stellten sich die Talente in den Teams der drei niedersächsischen Mädchenbereiche West, Nordost und Südost vor. Von 2013 bis 2016 traten sie in Teilbereichsmannschaften an. Der Westen bestand aus den Teilbereichen Engter, Oldenburg, Hemsen und Hesel, der Nordosten aus Wiepenkathen, Roydorf und Hönisch sowie der Südosten aus Braunschweig, Göttingen und Hannover.

 

Seit 2016 gibt es die Stützpunktteams der Regionen Braunschweig (NFV-Kreise Braunschweig, Helmstedt, Gifhorn, Nordharz mit den Altkreisen Salzgitter und Wolfenbüttel, Peine, Wolfsburg), Ems/Vechte (Emsland, Grafschaft Bentheim), Hannover (Region Hannover, Hildesheim, Holzminden, Hameln-Pyrmont, Schaumburg), Göttingen (Göttingen-Osterode, Nordharz mit Altkreis Goslar, Northeim/Einbeck), Lüneburg (Celle, Harburg, Heidekreis, Heide-Wendland-Kreis), Oldenburg (Cloppenburg, Oldenburg-Land/Delmenhorst, Jade-Weser-Hunte-Kreis mit den Altkreisen Oldenburg-Stadt und Wesermarsch), Osnabrück (Osnabrück-Land, Osnabrück-Stadt, Vechta), Rotenburg (Cuxhaven, Rotenburg, Stade), Ostfriesland (Ostfriesland, Jade-Weser-Hunte mit den Altkreisen Ammerland, Friesland, Wilhelmshaven), Verden (Nienburg, Diepholz, Verden, Osterholz).

Die Ergebnisse des U 13-Mädchenturniers,

Finalrunde (Gruppe Günter Distelrath): Region Lüneburg - Region Hannover 0:1, Ems/Vechte - Braunschweig 0:0, Verden -Lüneburg 1:1, Hannover - Ems/Vechte 0:1, Braunschweig - Verden 2:2, Lüneburg - Ems/Vechte 1:0, Hannover - Braunschweig 0:3, Ems/Vechte - Verden 0:1, Braunschweig - Lüneburg 1:1, Verden - Hannover 4:2.

Pl                                            Sp        S          U          N          Tore     Diff       P

1.         Verden                         4          2          2          0          8:5       3          8

2.         Braunschweig               4          1          3          0          6:3       3          6

3.         Lüneburg                      4          1          2          1          3:3       0          5

4.         Ems/Vechte                 4          1          1          2          1:2       -1         4

5.         Hannover                     4          1          0          3          3:8       -5         3

 

Plätze 6 - 10 (Gruppe Karen Rotter): Region Osnabrück - Region Rotenburg 1:0, Oldenburg - Ostfriesland 4:0, Göttingen - Osnabrück 1:3, Rotenburg - Oldenburg 2:3, Ostfriesland - Göttingen 2:0, Osnabrück -Oldenburg 1:0, Rotenburg - Ostfriesland 2:0, Oldenburg - Göttingen 0:0, Ostfriesland - Osnabrück 0:1, Göttingen - Rotenburg 0:1.

 

Pl                                            Sp        S          U          N          Tore     Diff       P

1.         Osnabrück                   4          4          0          0          6:1       5          12

2.         Oldenburg                    4          2          1          1          7:3       4          7

3.         Rotenburg                    4          2          0          2          5:4       1          6

4.         Ostfriesland                 4          1          0          3          2:7       -5         3

5.         Göttingen                     4          0          1          3          1:6       -5         1

 

Das siegreiche Team Region Verden: Lisa Bolte, Aleyna Can (beide TuS Syke), Xenia Block (SV Hämelhausen), Tamara Eils (JSG Achim/Uesen), Fiona-Jouly Kindler-Aldag (JSG Neuenkirchen), Linn Marit Müller (TuS Barenburg), Aimee Okraffka (TSV Dannenberg), Maria Penner (TSV Eystrup), Celina Schöning (TSV Barrien), Jolina Stamme (SV Erichshagen). Trainer: Tina Hüllen-de Vries, Marcus Olm.

 

Die Siegertafel

2013 Teilbereich Oldenburg

2014 Teilbereich Oldenburg

2015 Teilbereich Hönisch (Verden)

2016 Stützpunkt Region Braunschweig

2017 Stützpunkt Region Hannover

2018 Stützpunkt Region Verden

Zurück
Seite drucken
Premium-Partner