Frank Alpers, Kapitän der SG Heidetal/Ilmenau, nimmt von Günter Distelrath und Jürgen Stebani (v.l.) die Meisterschale entgegen. Foto: Sportgalerie Sawert

Ü 50 der SG Heidetal/Ilmenau ist Nordmeister

26.08.2019

Die SG Heidetal/Ilmenau hat in Melbeck die 8. Norddeutsche Ü 50-Meisterschaft gewonnen. Das Team aus dem NFV-Kreis Heide-Wendland nahm im Finale erfolgreich Revanche für die im Endspiel der diesjährigen Krombacher Ü 50-Meisterschaft des NFV gegen Hannover 96 erlittene Niederlage (0:1 n.N.) und bezwang die „Roten“ nun seinerseits mit 1:0. Das entscheidende Tor erzielte Merko Butenhoff.

Damit hat sich die SG Heidetal/Ilmenau für die Deutsche Ü 50-Meisterschaft qualifiziert, die am 14./15. September in Berlin ausgetragen wird. In der Bundeshauptstadt werden u.a. auch so renommierte Vereine wie Bayern München und Hertha BSC mit Ü 50-Teams vertreten sein.

Jürgen Stebani, sowohl beim Norddeutschen Fußball-Verband wie auch beim Niedersächsischen Fußballverband Vorsitzender des Spielausschusses, nahm mit NFV-Präsident Günter Distelrath die Siegerehrung vor und freute sich über den Titelgewinn seines Heimatvereins: „Das ist der verdiente Lohn für die Mühen, die die Mannschaft auf sich genommen hat.“

Das Ü 50-Turnier in Melbeck im Überblick:

Gruppe A: TSV Lesum-Burgdamm – SG Heidetal/Ilmenau 1:1, TS Einfeld – TSV Lesum-Burgdamm 0:2, SG Heidetal/Ilmenau – TS Einfeld 3:0

Die Tabelle: 1. SG Heidetal-Ilmenau (4:1 Tore, 4 Punkte), 2. TSV Lesum-Burgdamm (3:1, 4), 3. TSV Einfeld (0:5, 0)

Gruppe B: Victoria Hamburg – Leher TS 4:1, Hannover 96 – Victoria Hamburg 2:0, Leher TS – Hannover 96 1:3

Die Tabelle: 1. Hannover 96 (5:1 Tore, 6 Punkte), 2. Victoria Hamburg (4:3, 3), Leher TS (2:7, 0)

Halbfinale

SG Heidetal/Ilmenau – Victoria Hamburg 1:0

Hannover 96 – TSV Lesum-Burgdamm 5:0

Neunmeterschießen um Platz 3

Victoria Hamburg – TSV Lesum-Burgdamm 2:4

Finale

SG Heidetal/Ilmenau – Hannover 96 1:0

Autor / Quelle: bo
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner