Für die Frankreich-Reise nominierte NFV-Trainer Martin Mohs 18 Spieler des Jahrgangs 2004.

Le Mont-Saint-Michel ist eine der Sehenswürdigkeiten, die die U 14-Junioren des NFV während ihres neuntägigen Frankreich-Aufenthaltes besuchen werden. Foto: Kristeleit

U 14-Junioren reisen nach Frankreich

06.03.2018

Die U 14-Juniorenauswahl des NFV nimmt vom 19. bis 26. März an einer internationalen Jugendbegegnung in Frankreich teil. Gastgeber in Granville ist der regionale Fußballverband der Normandie, die Ligue de Football de Normandie.

Der Frankreich-Aufenthalt bietet NFV-Trainer Martin Mohs die willkommene Gelegenheit zur Vorbereitung auf den norddeutschen Länderpokalwettbewerb (4. bis 6. Mai in Bremerhaven) und das U 14-Sichtungsturnier des DFB (24. bis 29. Mai in Kaiserau). Neben drei Freundschaftsspielen gegen Teams aus der Region erwartet die jungen Niedersachsen im Nachbarland aber auch ein umfangreiches Besichtigungsprogramm. So sind u.a. Fahrten nach Le Mont-Saint-Michel, Caen oder Colleville-sur-Mer geplant. Den Abschluss der Frankreich-Reise wird ein zweitägiger Paris-Aufenthalt bilden.

Martin Mohs nominierte folgendes Aufgebot mit 18 Spielern des Jahrgangs 2004:

Adrian Elias Becker, Lukas Dominke, Ole Fortkamp, Marian Kirsch, Luis Podolski, Noah Sander (alle Hannover 96), Said Abbey (FSV Westerstede), Michel Dammeier (TSV Havelse), Marc Niclas Dühring (SV Scharnebeck), Fynn Maximilian Arthur Henze (Eintracht Braunschweig), Simon Hoffmann (BSV Kickers Emden), Yigit Karademir (SV Meppen), Jannis Leinweber (VfB Oldenburg), Silas Florian Rathay (MTV Treubund Lüneburg), Matthes Rathjen (JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen), Suhrab Refahi (JFV Calenberger Land), Davut Sat (VfL Osnabrück), Jannick Wolter (VfL Wolfsburg).

Autor / Quelle: bo
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner