Karen Rotter (Zweite von rechts) überreichte die AOK-Trophine an die C-Juniorinnen des TSV Limmer. Zu den Gratulanten zählte auch der 1. Vorsitzende des NFV-Kreises Region Hannover, Jens Grützmacher (links). Rechts Heidi von der Ah, Vorsitzende des TSV Foto: Orth

TSV Limmer wird mit der AOK-Trophine und einer 1.500-Euro-Prämie ausgezeichnet

28.01.2020

Mit der AOK-Trophine sowie einer 1.500-Euro-Prämie ist jetzt der TSV Limmer ausgezeichnet worden. Mit dieser Auszeichnung honorieren der Niedersächsische Fußballverband (NFV) und die AOK Niedersachsen die besonders gute Arbeit, die der Verein im Frauen- und Mädchenfußball leistet.

„Wir möchten mit der AOK-Trophine besonders die Vereine erreichen und auszeichnen, die schon seit Jahren für Frauen- und Mädchenfußball stehen“, sagte Karen Rotter, Vorsitzende des Frauen- und Mädchenausschusses im NFV, als sie die Trophine an den TSV überreichte.

Neben dem Glaspokal für das Vereinsheim gab es für den TSV auch die stolze Geldprämie sowie fünf hochwertige Fußbälle für die Mädchenmannschaften der Limmeraner. „Wir haben mit dem TSV Limmer einen Verein, der im Bereich des weiblichen Fußballs konzeptionell arbeitet und sich in den letzten Jahren stetig weiter entwickelt hat, der seine Vorhaben und Projekte nachhaltig verfolgt und der gerade auch die Frauen und Mädchen in seine ´Vereinsphilosophie` einbaut“, so Rotter in ihrer Laudatio.

Pro Jahr wird ein Verein von NFV und AOK mit der Trophine ausgezeichnet. Das Zertifikat wird für drei Jahre verliehen. Zu den Vergabe-Kriterien der Trophine zählen u.a. die Kooperation mit einem Kindergarten oder einer Schule. Ferner müssen mindestens drei Mädchenmannschaften der E- bis A-Jugend am Spielbetrieb teilnehmen. Außerdem muss ein Verein mindestens zwei Frauenmannschaften stellen, wovon eine im Bezirk oder höher spielen sollte. Die Betreuung der Frauen- und Mädchenmannschaften erfolgt durch lizenzierte Trainer oder Trainerinnen. Vereine, die diese Kriterien erfüllen, können sicher sein, die Zeichen der Zukunft im Frauen- und Mädchenfußball erkannt zu haben.

Auf seine erfolgreiche Arbeit ist der TSV Limmer zu Recht stolz. Die Vorsitzende Heidi von der Ah versicherte, dass die Auszeichnung von AOK und NFV ihren Verein ermuntere, auch in Zukunft in den Frauen- und Mädchenfußball zu investieren. Dass der TSV als erster Verein im Fußballkreis Region Hannover die Auszeichnung erhielt, freute ganz besonders auch den 1. Vorsitzenden Jens Grützmacher, der mit Sportrichter Bernd Ihle zur Ehrung gekommen war und die Glückwünsche des Kreises überbrachte. Und zu den Gratulanten zählte auch Rainer Grube, Bezirksbürgermeister von Linden Limmer.

DIE SIEGER DER AOK-TROPHINE

2019: TSV Limmer

2018: FC Geestland

2017: SpVG Aurich

2016: PSV Grün-Weiß Hildesheim

2015: Buchholzer FV

2014: VSV Hedendorf/ Neukloster

2013: SG Anderlingen/Byhusen, TuS Büppel und VfL Wingst

2012: SV Sebbenhausen-Balge, VfL Bienrode, HSC BW Schwalbe Tündern und SV Grenzland Laarwald 

2011: SV Meppen, VfL Oythe und BV Cloppenburg

2010: TSV Bückeberge, SV Heidekraut Andervenne, SV DJK Schlichthost und SV Hollenstede

2009: TuS Sulingen, TSG Ahlten, SF Wüsting-Altmoorhausen und SV Ahlerstedt/Ottendorf

Autor / Quelle: bo
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner