Futsal-Niedersachsenmeister: Die B-Junioren von JFV Calenberger Land. Foto: Roder

Futsal-Niedersachsenmeister: Die C-Junioren vom TSV Havelse.

TSV Havelse und JFV Calenberger Land stellen Siegerteams

12.02.2018

Die B-Junioren vom JFV Calenberger Land und die C-Junioren des TSV Havelse stellen die Niedersachsenmeister im Futsal. Beide Teams gewannnen die Endrunden in Lutten bzw. Schledehausen in souveräner Manier und haben sich für die Norddeutschen Futsal-Meisterschaften qualifiziert, die am 24. Februar (C-Junioren) und 25. Februar (B-Junioren) in der Arena Süderelbe in Hamburg ausgetragen werden. Gleiches gilt für die niedersächsischen Vizemeister. Auch die B-Junioren von GVO Oldenburg sowie die C-Junioren vom JFV Verden/Brunsbrock sind in Hamburg mit von der Partie. Die Nordmeisterschaften in der Hansestadt sind Qualifikationsturniere für den DFB Junioren-Futsal-Cup, der am 24. und 25. März in Gevelsberg stattfindet.

Bei der Siegerehrung in Lutten konnte Verbandsjugendobmann Walter Fricke mit dem JFV Calenberger Land den Titelverteidiger der B-Junioren auszeichnen. Und nach dem Erfolg in Schledehausen darf Sven Havekost, Trainer der C-Junioren vom TSV Havelse, weiter von der Wiederholung eines ganz großen Triumphes träumen. 2011 hatte er als Co-Trainer mit den C-Junioren des TSV Havelse in Bergkamen schon einmal die Deutsche Meisterschaft im Futsal gewinnen können. Für die drei übrigen Teams aus Niedersachsen, die sich für das Nordturnier qualifiziert haben, wäre die DM-Teilnahme eine Premiere. Die NFV-Turniere im Überblick:

C-Junioren

Runde 1: TSV Havelse – JFV A/O/Heeslingen 3:1, JFV Verden/Brunsbrock – BSV Kickers Emden 1:5, I. SC Göttingen 05 – TSV Pattensen 1:1, VfL Stenum – MTV Wolfenbüttel 3:1

Runde 2: JFV Verden/Brunsbrock – JFV A/O/Heeslingen 4:2, MTV Wolfenbüttel – TSV Pattensen 1:2, I. SC Göttingen 05 – VfL Stenum 1:2, TSV Havelse – BSV Kickers Emden 3:0

Runde 3: MTV Wolfenbüttel – JFV A/O/Heeslingen 1:6, JFV Verden/Brunsbrock – I. SC Göttingen 05 3:1, TSV Pattensen – BSV Kickers Emden 2:1, TSV Havelse – VfL Stenum 2:1

Runde 4: I. SC Göttingen 05 – MTV Wolfenbüttel 1:4, JFV A/O/Heeslingen – BSV Kickers Emden 0:1, VfL Stenum – JFV Verden/Brunsbrock 2:3, TSV Havelse – TSV Pattensen 3:0

Die Tabelle: 1. TSV Havelse (11:2 Tore, 12 Punkte), 2. JFV Verden/Brunsbrock (11:10, 9), 3. TSV Pattensen (5:6, 7), 4. VfL Stenum (8:7, 6), 5. BSV Kickers Emden (7:6, 6), 6. JFV A/O/Heeslingen (9:9, 3), 7. MTV Wolfenbüttel (7:12, 3), 8. I. SC Göttingen 05 (4:10, 1)

Das Siegerteam vom TSV Havelse: Leon Schwermann-Jäger, Baris Alatas, Gabriel Czyborra, Riccardo Diaco, Lukas Hungier, Alan Jakob, Lukas Müller, Emin Prelijevic, Rick-Martin Riebesam, Can Kilickaja; Trainer: Sven Havekost; Co-Trainer: Jannik Meyerhof; Falk Schwermann-Jäger.

Die Siegertafel der C-Junioren

2018: TSV Havelse (Hammesmodell, 4 Runden)

2017: BSC Acosta Braunschweig (Hammesmodell, 4 Runden)

2016: VfL Lüneburg (Hammesmodell, 4 Runden)

2015: I. SC Göttingen 05- VfL Wolfsburg II 6.5 n. S.

2014: SV Lilienthal-Falkenberg – SC Langenhagen 7:6 n.S.

2013: MTV Treubund Lüneburg – SC Langenhagen 2:0

2012: JFV Ahlerstedt-Ottendorf/Heeslingen – TuS Garbsen 3:0

2011: VfB Peine – TSV Havelse 1:7

2010: VfB Peine (Turnierform)

2009: VfL Maschen – VfB Peine 5:2

2008: JSG Jesteburg/Bendestorf – SF Ricklingen 4:2

2007: TuS Heidkrug – JSG Achtum/E./B. 3:5

B-Junioren

Runde 1: TuS Garbsen – VfL Westercelle 0:5, VSK Osterholz-Scharmbeck – GVO Oldenburg 0:5, VfB Peine – JFV Calenberger Land 0:6, VfL Oythe – JSG Uslar/Solling 4:1

Runde 2: VSK Osterholz-Scharmbeck – VfB Peine 3:2, JSG Uslar/Solling – TuS Garbsen 2:3, VfL Oythe – VfL Westercelle 2:4, JFV Calenberger Land – GVO Oldenburg 1:0

Runde 3: JSG Uslar/Solling – VfB Peine 1:2, VSK Osterholz-Scharmbeck – TuS Garbsen 1:4, GVO Oldenburg – VfL Oythe 4:0, VfL Westercelle – JFV Calenberger Land 1:4

Runde 4: VSK Osterholz-Scharmbeck – JSG Uslar/Solling 4:3, VfL Oythe – VfB Peine 1:3, GVO Oldenburg – VfL Westercelle 1:0, JFV Calenberger Land – TuS Garbsen 5:1

Die Tabelle: 1. JFV Calenberger Land (16:2 Tore, 12 Punkte), 2. GVO Oldenburg (10:1, 9), 3. VfL Westercelle (10:7, 6), 4. VfB Peine (7:11, 6), 5. TuS Garbsen (8:13, 6), 6. VSK Osterholz-Scharmbeck (8:14, 6), 7. VfL Oythe (7:12, 3), 8. JSG Uslar/Solling (7:13, 0)

Das Siegerteam des JFV Calenberger Land: Fabian Bochynek, Ole Ronneburg, Jan Kiupel, Dominik Swientek, Tom Mehlberg, Nick Bode, Max Roder, Jordan Ross, Victor Gorny, Marceau Kristeleit, Jeremy-Lee Finsel, Riad Stubbla; Trainer: Arndt Westphal; Co-Trainer: Helge Kristeleit.

Die Siegertafel der B-Junioren

2018: JFV Calenberger Land (Hammesmodell, 4 Runden)

2017: JFV Calenberger Land (Hammesmodell, 4 Runden)

2016: HSC Hannover (Hammesmodell, 4 Runden)

2015: VfR Germania Ochtersum – SVG Einbeck 5:2

2014: MTV Treubund Lüneburg – VSK Osterholz Scharmbeck 1:0

2013: TuS Garbsen – TSV Ottersberg 0:1

2012: SSV Vorsfelde – TSV Ottersberg 3:2

2011: TV Bunde – FC Verden 04 0:1

2010: Hansa Lüneburg 08 (Turnierform)

2009: SV Vorwärts Nordhorn – SV Nienhagen 4:1

2008: SV Nienhagen – MTV Gifhorn 4:1

 

 

Autor / Quelle: Peter Borchers
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner