Mit Toren am Fließband zum Norddeutschen Meistertitel Die U 12-Juniorinnen des NFV. Foto: Bremer FV

Torhungrige U 12-Mädels sind Nordmeister

11.06.2018

Torhungrige U 12-Juniorinnen des NFV haben in Bremen die 5. Norddeutsche Meisterschaft gewonnen und damit Schleswig-Holstein abgelöst, das zuletzt zwei Mal in Folge den Meister stellen konnte. Nach dem Sieg bei der Norddeutschen Futsalmeisterschaft Anfang März in Hamburg beenden die niedersächsischen Spielerinnen des Jahrgangs 2006 ihre erfolgreiche U 12-Zeit also mit dem Double.

„Die Tatsache, dass zahlreiche Spielerinnen dieses Jahrgangs bereits eine Einladung zum in Kürze stattfindenden Sichtungslehrgang der U 14-Juniorinnen erhalten haben, spiegelt das aktuelle Leistungsvermögen des Teams wider. Zwar wurde die Norddeutsche Meisterschaft vor allem aufgrund einer sehr starken Teamleistung gewonnen, aber die individuelle Stärke jeder einzelnen Spielerin und vor allem die hohe Anzahl von 14 Toren in drei Spielen lassen für die Zukunft hoffen.“ – NFV-Jahrgangstrainerin Meike Berger war ob der gezeigten Leistungen ihrer Auswahl nach dem Turnier in Bremen mehr als zufrieden.

Im ersten Spiel gegen die Gastgeberinnen vom Bremer Fußballverband übernahmen die NFV-Mädels schnell die Kontrolle und kamen zu vielen Torabschlüssen. Acht erzielte Tore unterstreichen ihre deutliche Überlegenheit, allerdings wurden auch noch weitere zahlreiche Großchancen ausgelassen.

Mit Schleswig-Holstein traf die NFV-Auswahl im zweiten Spiel auf einen erwartet schweren Gegner. „Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit und leichten Vorteilen nach dem Wechsel konnten wir bei hochsommerlichen Temperaturen knapp, aber verdient mit 2:1 als Sieger den Platz verlassen“, bilanzierte Meike Berger.

Gegen den ebenfalls mit zwei Siegen gestarteten Hamburger Fußballverband stand schließlich ein echtes Endspiel auf dem Programm. Die bis dahin starke Offensivreihe der Hamburger konnte sich gegen die sehr gut verteidigende Niedersachsenauswahl nicht in Szene setzen. Die wenigen Chancen des Gegners wurden von den beiden Torhüterinnen Chantal Bläsing und Thea Farwick sicher entschärft. In einer hochklassigen Partie war das NFV-Team über die gesamte Spielzeit überlegen, immer einen Schritt eher am Ball und sicherte sich mit einem ungefährdeten 4:0-Erfolg verdientermaßen den Turniersieg.

Die Spiele der NFV-Auswahl:

Niedersachsen – Bremen 8:1, Tore für die NFV-Auswahl: Baumann (5), Bröring, Arouna, Caparoglu.

Niedersachsen – Schleswig-Holstein 2:1, Tore für die NFV-Auswahl: Caparoglu, Baumann

Niedersachsen – Hamburg 4:0, Tore für die NFV-Auswahl: Baumann (2), Brestrich, Caparoglu

Die weiteren Ergebnisse:

Hamburg – Schleswig-Holstein 2:1, Bremen – Hamburg 0:5, Schleswig-Holstein – Bremen 3:0

Die Tabelle: 1. Niedersachsen (14:2 Tore, 9 Punkte), 2. Hamburg (7:5, 6), 3. Schleswig-Holstein (5:4, 3), 4. Bremen 1:16, 0)

Das NFV-Aufgebot mit Spielerinnen des Jahrgangs 2006: Mira Arouna (TSV Limmer), Lisa Baumann (TSV Mühlenfeld), Chantal Bläsing (Delmenhorster TB), Marie Sophie Brestrich (SV Tungeln), Laura Bröring (SV Bethen), Yasu Aliyah Caparoglu (ASC Cranz-Estebrügge), Elisabeth Eickhoff (JFV Kickers Hillerse-Leiferde), Thea Farwick (SV Concordia Emsbüren), Dana Göhrs (TSV Riemsloh), Luise Gummert (VfL Wolfsburg), Anastasia Harting (Lehndorfer TSV), Jule Hofmann (TSG Seckenhausen-Fahrenhorst), Joline Knevel (SV Sigiltra Sögel), Marleen Kropp (ASV Altenlingen). Trainerinteam: Meike Berger Kerstin Jäger.

Ehrentafel Norddeutsches Turnier U12-Juniorinnen

2014 Hamburg

2015 Niedersachsen

2016 Schleswig-Holstein

2017 Schleswig-Holstein

2018 Niedersachsen

 

 

Autor / Quelle: mb/bo
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner