SV Meppen siegt an der Bremer Brücke

06.10.2021

Nach dem TSV Havelse und Eintracht Braunschweig hat sich mit dem VfL Osnabrück ein weiterer Drittligist aus dem Krombacher Niedersachsenpokal (3. Liga und Regionalliga) verabschiedet. Im Viertelfinale unterlagen die Lila-Weißen vor 5.300 Zuschauern an der Bremer Brücke Drittligakonkurrent SV Meppen mit 2:3 (0:2).

Einen schwachen Auftritt der Osnabrücker in der ersten Spielhälfte nutzten die Gäste mit Toren von Lukas Felix Krüger (6.) und Christoph Hemlein (25.) zur 2:0-Halbzeitführung. Kurz nach dem Wiederanpfiff gelang dem eingewechselten Marc Heider mit einem direkt verwandelten Freistoß der Anschlusstreffer (48.), doch Steffen Puttkammer brachte Meppen nur sechs Minuten später erneut mit zwei Toren in Front (54.). Den nun aufopferungsvoll fightenden Gastgebern gelang lediglich noch das 2:3 durch Felix Higl (76.). 

Das Viertelfinale im Überblick:

VfV Borussia 06 Hildesheim – Eintracht Braunschweig 5:4 n.E. (2:2, 1:1)

BSV Rehden – SSV Jeddeloh 1:0 (0:0)

SV Drochtersen/Assel – Lüneburger SK Hansa 1:0 (1:0)

VfL Osnabrück – SV Meppen 2:3 (0:2)

Autor / Quelle: bo
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner