Die Spielerinnen des VfL Wolfsburg feiern ausgelassen den Titelgewinn. Foto: Imago

Siebter Pokaltriumph in Serie

30.05.2021

Die Frauen des VfL Wolfsburg haben sich zum siebten Mal in Folge und zum insgesamt achten Mal den DFB-Pokal gesichert. Im packenden Finale im Kölner RheinEnergieStadion gab es gegen Eintracht Frankfurt einen 1:0-Sieg nach Verlängerung (0:0, 0:0) für das Team vom scheidenden VfL-Coach Stephan Lerch.

Im Duell der Pokalgiganten – Frankfurt ist mit insgesamt neun Titel Rekordsieger des Wettbewerbs vor Wolfsburg mit nunmehr acht Titeln – diktierten die „Wölfinnen" über weite Strecken die Begegnung, ohne aus ihrer Überlegenheit allerdings Kapital schlagen zu können.

Als Torfrau Almuth Schult in der Verlängerung nach einem Foulspiel die Rote Karte sah (96.), schien sich das Blatt zu wenden, doch Wolfsburg blieb auch in Unterzahl die spielbestimmende Mannschaft. Alles rechnete bereits mit dem Elfmeterschießen, doch in der 118. Minute erlöste Ewa Pajor mit einem Schuss aus 13 Metern die "Grün-Weißen". Der 35. Pokalsieg in Serie seit 2014 war unter Dach und Fach.

Bemerkenswert: Anna Blässe ist die einzige Spielerin, die an allen acht seit 2013 erfolgreich bestrittenen Pokalendspielen des VfL beteiligt war.

Autor / Quelle: bo
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner