Pierre Littbarski trainiert am Sonntag die C-Jugend von Bad Gandersheim

28.09.2022

Am kommenden Wochenende werden die beiden erstplatzierten Teams der niedersächsischen Typisierungsmeisterschaft geehrt. Neben den Vereinen aus Bad Gandersheim und Rodenberg steht dabei Pierre Littbarski im Mittelpunkt. Der Weltmeister von 1990 wird am Samstag, 1. Oktober, zunächst die SG Rodenberg zum Heimspiel des VfL Wolfsburg gegen den VfB Stuttgart empfangen, ehe er am Tag darauf in Bad Gandersheim die C-Jugend der örtlichen Spielvereinigung Grün-Weiß trainiert.

Im August 2021 hatten der Niedersächsische Fußballverband und das Norddeutsche Knochenmark- und Stammzellspender Register NKR die Typisierungsmeisterschaft ins Leben gerufen haben, um potentielle Spender für an Blutkrebs (z. B. Leukämie) erkrankte Menschen zu finden. „Junge Männer sind aus medizinischen Gründen die wichtigste Stammzellspendergruppe. Das ist ein enormes Potenzial an möglichen Lebensrettern“, sagte damals Dr. Marlena Robin-Winn, Gründerin und Geschäftsführerin des NKR, zum Hintergrund der Initiative und verdeutlichte: „Wir brauchen dringend mehr Menschen, die sich registrieren lassen. 2020 hatten wir während der Pandemie einen Rückgang von fast 40 Prozent.“

Für jede gültige Registrierung als Stammzellspender, die im Aktionszeitraum bis Ende März 2022) beim NKR eingegangen war, gab es einen Punkt für den jeweiligen Fußballverein. Die meisten neu registrierten Stammzellspender konnte Bad Gandersheim mobilisieren. Bei Heimspielen des Kreisligisten aus dem NFV-Kreis Northeim-Einbeck wurden die Zuschauer direkt angesprochen, ein Tisch mit Info-Materialien aufgestellt sowie am Eingang der Anlage ein DIN A 4-Blatt ausgehängt, auf dem stand: „Hier kannst du nicht nur beim Fußball zugucken, sondern auch Leben retten.“

„Jeder hat in seinem persönlichen Umfeld schon die Erfahrung gemacht, dass Verwandte, Freunde oder Kameraden in Sport oder Beruf an einer Leukämie erkrankt sind und dringend eine Knochenmark- bzw. Stammzellspende benötigen. Insofern war es für uns selbstverständlich auf diese einfache Möglichkeit der Lebensrettung aufmerksam zu machen und das Bewusstsein dafür zu wecken“, sagt Karsten Paduck von der SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim. Letztlich ergaben die eingereichten Proben, dass 50 Menschen als potentielle Spender in Frage kommen.

Um das NKR weiter zu unterstützen, verzichtet der Verein am Sonntag, 2. Oktober, auf Eintrittsgelder und platziert stattdessen eine Spendenbox am Stadioneingang. Das NKR wird mit einem Info-Stand vertreten sein und eine Möglichkeit zur Typisierung anbieten. „Für einen kleinen Verein wie uns ist der Besuch von Pierre Littbarski natürlich eine Riesensache und große Ehre“, sagt Fußball-Abteilungsleiter Michael Schädel. „Wir betrachten den Tag auch als Chance, auf uns aufmerksam zu machen und haben deshalb ein informatives sowie unterhaltsames Rahmenprogramm aufgestellt.“

Los geht’s am 2. Oktober im Rudolf-Cahn-von-Seelen-Stadion (An der Wiek, 37581 Bad Gandersheim) um 10 Uhr mit dem Spiel der 2. Herrenmannschaft gegen den Nachbarn SV Harriehausen. Mit Eintreffen von Pierre Littbarski, der gegen 12.30 Uhr erwartet wird, werden alle Jugendmannschaften der SVG vorgestellt. Derzeit hat der Verein sieben Teams von den G- bis zu den C-Junioren.

Um 13.30 Uhr wird dann der Preis für den Sieger der Typisierungsmeisterschaft eingelöst, nämlich die Trainingseinheit mit Pierre Littbarski. Dabei wird „Litti“ für eine Stunde die C-Jugend, bei der auch ein paar Mädchen mitspielen, unter seine Fittiche nehmen. Anschließend steht eine Autogrammstunde auf dem Programm, ehe um 16 Uhr die 1. Herrenmannschaft den SSV Nörten-Hardenberg II zum Kreisliga-Punktspiel empfängt.

Präsident Ralph-Uwe Schaffert wird die NFV-Delegation anführen, zu der auch Braunschweigs NFV-Bezirksvorsitzender Stefan Voth und Mitglieder des Kreisverbandes Northeim-Einbeck um den Vorsitzenden Henning Hartje zählen. Das NKR ist unter anderem mit seiner Geschäftsführerin Dr. Marlena Robin-Winn vor Ort. Auch die Bürgermeisterin der Domstadt, Franziska Schwarz, hat ihren Besuch angekündigt.

Am Tag zuvor findet die Ehrung für den Zweitplatzierten statt. Littbarski, der zusammen mit der ehemaligen Nationalspielerin Pauline Bremer die Patenschaft für die Typisierungsmeisterschaft übernommen hat, wird in der Volkswagen Arena die Mannschaft der SG Rodenberg empfangen, die als Preis einen Besuch für das Heimspiel des VfL Wolfsburg gegen den VfB Stuttgart gewonnen hat. Begleitet wird die SG Rodenberg von Schaumburgs NFV-Kreisvorsitzenden Reinhard Stemme. Zudem ist der NFV durch seinen stellvertretenden Direktor Bernd Dierßen vertreten. Damit kommt es zum Wiedersehen alter Weggefährten, denn Dierßen und Littbarski spielten einst zusammen in der deutschen U 18- und U 21-Nationalmannschaft.

Neben den Hauptpreisen dürfen sich Bad Gandersheim und Rodenberg über einen Trikotsatz freuen. Während Rodenberg seinen schon erhalten hat, werden die Leibchen für die SVG Grün-Weiß am Sonntag überreicht. Vorgesehen sind sie für die neu gegründete Altherrenmannschaft aus Spielern aus Bad Gandersheim und dem FC Ahlshausen/Opperhausen.

Autor / Quelle: maf
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner