NFV-Fußballer des Jahres: Fredi Bobic

15.04.2003  - Barsinghausen

Fredi Bobic ist Niedersachsens Fußballer des Jahres 2003. Der Stürmer von Hannover 96 setzte sich bei der vom Niedersächsischen Fußballverband und der AOK - Die Ge-sundheitskasse für Niedersachsen veranstalteten Wahl mit großem Vorsprung gegen-über der Konkurrenz durch und tritt die Nachfolge von Jan Simak (heute Bayer 04 Le-verkusen, ehemals Hannover 96) an. Ein Ehrungstermin für den Vorzeige-96er wurde noch nicht festgelegt.

Leser des Fußball-Journal Niedersachsen sowie Besucher des NFV-Internet-Auftrittes unter www.nfv.de hatten neben Fredi Bobic in diesem Jahr auch für dessen Vereinska-merad Altin Lala sowie für die beiden Spieler des VfL Wolfsburg, Tobias Rau und Krzysztof Nowak (nicht mehr aktiv) votieren können. Von 5713 abgegebenen gültigen Stimmen - damit wurde die Rekordbeteiligung des Vorjahres (5591) noch einmal über-troffen - entfielen 2388 und damit 41,8 Prozent auf den 31-jährigen gebürtigen Slowe-nen, dessen Tore Hannover 96 vor dem Abstieg retten sollen.

Erstaunlich und Ausdruck einer weiterhin großen Wertschätzung durch die Fans: Auf Platz 2 der Wahl landete mit Krzysztof Nowak ein Spieler, der bereits seit geraumer Zeit nicht mehr aktiv ist. Der 27-Jährige musste 2002 seine Karriere auf Grund einer schwe-ren Nervenerkrankung (ALS) beenden. Der Pole erhielt immerhin 1716 und damit 30 Prozent der abgegebenen Stimmen. Jung-Nationalspieler Tobias Rau wurde mit 942 Stimmen Dritter vor dem Albaner Altin Lala, den 667 Teilnehmer wählten.

Fredi Nationale, Bum bumm Bobic, Fredi Toric - die Beinamen, die die Medien an den Goalgetter vergeben, sind mannigfaltig und beweisen: Endlich hat Hannover 96 mal wieder Einen, der national wie international Außergewöhnliches leistet. Tore sind das Markenzeichen von Fredi Bobic. Er ist erst im September 2002 als Bankdrücker von Borussia Dortmund an die Leine gewechselt, hat aber schon 13 Treffer in nur 22 Spielen in dieser Saison für die "Roten" erzielt. Immer dann, wenn Bobic traf, hat Hannover 96 nicht verloren. Hinzu kommen zwei Tore in drei Länderspielen für die Deutsche Natio-nalmannschaft, für die Bobic seit November des vergangenen Jahres nach 57 Monaten Abstinenz wieder aufläuft.

Torjäger sind begehrt. So ist u.a. beim VfB Stuttgart und 1860 München mehr oder we-niger laut über eine Verpflichtung Fredis nachgedacht worden. Das weiß auch Hannover 96 und möchte seinen Star schnellstmöglich über die Saison hinaus an sich binden. Doch der winkt vorerst ab. Zunächst einmal soll der Klassenerhalt unter Dach und Fach gebracht werden. Dann sieht man weiter.

Seine "Fußballer des Jahres" hat Hannover 96 übrigens fast nie halten können. Andre Breitenreiter wechselte 1994 nur ein Jahr nach seiner Wahl zum Hamburger SV. Gerald Asamoah wurde 1999 Niedersachsens Champion und spielt seitdem für Schalke 04. Vorjahressieger Jan Simak zog es bekanntlich zu Bayer 04 Leverkusen. Nur Jörg Sie-vers, Fußballer des Jahres 1997, ist den 96ern treu geblieben. Wie wird sich nun wohl der Fredi entscheiden?

Tolle Preise für`s Mitmachen

Auch Wettbewerbssponsor AOK nominierte einen der vier Kanidaten für die Fußballer-Wahl und ließ für seinen Vorschlag die Fans entscheiden. Auf der NFV-Homepage unter www.nfv.de konnten die Fans einen Spieler ihrer Wahl benennen und votierten mehr-heitlich für Fredi Bobic. An der Vorausscheidung beteiligten sich 592 Fußballfreunde, so dass sich die Gesamt-Teilnehmerzahl an der diesjährigen Wahl auf 6305 erhöht.

Unter allen Teilnehmern loste der NFV jetzt wertvolle Preise aus. Die Gewinner, gezogen von Gabi Eggers, Mitarbeiterin im Referat für allgemeine Lehrarbeit:

Den ersten Preis, ein Erlebniswochenende für zwei Personen im Gilde Sporthotel Fuchsbachtal, gewann Rainer Bischoff aus Wienhausen-Oppershausen. Über den zweiten Preis, zwei Eintrittskarten für das Länderspiel Deutschland gegen Kanada am 1. Juni in Deutschland, darf sich Andreas Kirchner aus Hann. Münden freuen. Der dritte Preis, die komplette Lehrvideoreihe "Goal" mit insgesamt sieben Lehrfilmen, entfiel auf Klaus-Dieter Franke aus Gifhorn. Ulrich Neumann aus Fürstenau gewann als vierten Preis ein Pelikan-Schreibset NFV. Ein Jahresabo des Fußball Journal Niedersachsen geht als fünfter Preis an Dieter Ählen aus Twist. Alle Gewinner werden in den nächsten Tagen benachrichtigt.

Zurück
Seite drucken
Premium-Partner