Krombacher-Niedersachsenpokal (3. Liga und Regionalliga): SV Drochtersen/Assel und SV Meppen bestreiten das Finale

25.04.2019

Die SV Drochtersen/Assel und der SV Meppen bestreiten das Finale im Krombacher-Niedersachsenpokal (3. Liga und Regionalliga) und dürfen weiter von der Teilnahme an der 1. DFB-Pokal-Hauptrunde der Saison 2019/2020 träumen.

In der Neuauflage des Halbfinales vom Vorjahr setzte sich DA erneut gegen den VfL Osnabrück durch. Nachdem es 2018 einen 7:6-Erfolg nach Elfmeterschießen im Kehdinger Stadion gegeben hatte, gewann die Mannschaft von Trainer Lars Uder jetzt in der regulären Spielzeit mit 2:1 (1:0) gegen den frisch gebackenen Zweitligaaufsteiger. Die Führung der Gastgeber erzielte Jannes Elfers in der 43. Spielminute und Alexander Neumann erhöhte kurz nach dem Wechsel auf 2:0 (50.) für den Regionalligisten. Den späten VfL-Anschlusstreffer markierte Luca Pfeiffer (88.). Die Osnabrücker werden die Niederlage verschmerzen, haben sie sich doch bereits über die 3. Liga für den DFB-Pokal qualifiziert.

Im zweiten Halbfinale siegte Drittligist SV Meppen mit 2:0 (0:0) beim Regionalligateam des TSV Havelse. Marius Kleinsorge (71.) und Luka Tankulic (82.) erzielten im Wilhelm-Langrehr-Stadion die Tore für das Team von Trainer Christian Neidhart. Der Havelser Denis Kina musste in der 83. Spielminute nach Gelb-Rot den Platz verlassen.

Entgegen anders lautender Meldungen ist das Endspiel um den Krombacher-Niedersachsenpokal im Wettbewerb der 3. Liga und Regionalliga noch nicht terminiert. Es wird bei der SV Drochtersen/Assel ausgetragen. Der Endspieltermin wird nach Absprache mit den beiden Finalisten in Kürze bekannt gegeben. Der Endspielsieger ist für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals 2019/2020 qualifiziert.

Autor / Quelle: bo
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner