Wechselfieber – im Sommer geht es hoch her! Die wichtigsten Tipps zum Vereinswechsel.

09.06.2016

„Macht nichts“, kommentiert  Clubwirt Alex: „Lebbe geht weiter !“ Und schon wird mit Spartenleiter Helmut  über die Zukunft des Vereins, der Mannschaft und über mögliche Neuzugänge philosophiert. „Ich hab gehört, der Kurt will zurückkommen, der müsste auch frei sein, der ist doch erst im letzten Jahr weggegangen ....“, sagt Alex. „Nee, so einfach ist das nicht, der muss für seinen Wechsel eine Freigabe erhalten“, antwortet Helmut.  „Und was ist mit dem Müller, der hat in der letzten Serie in der Kreisliga 28 Dinger gemacht, der würde gut zu uns passen...?“ „Den geben die doch nie und nimmer frei, da müssten wir schon tief ins Portemonnaie greifen !“„Wieso“, fragt Alex, „geht das denn so einfach, bezahlen, ohne dass der andere Verein den Spieler freigibt...?“„Na klar, dafür gibt's  vom Verband festgelegte Zahlungsbeträge – Antrag plus Spielerpass und Überweisungsbeleg zum NFV – und schon gibt's eine Spielerlaubnis !“. „Gute Sache, na denn Prost, Helmut – auf die nächste Serie!“

In dieser Form wird es wohl etliche Gespräche in den nächsten Tagen in den Vereinsgaststätten unserer Vereine geben. Und nicht nur da. Der Vereinswechsel ist momentan ein brisantes Thema, die Gerüchteküche über mögliche Vereinswechsel brodelt mal wieder.

Alles, was hierzu wichtig ist, finden Sie hier unter der Rubrik Recht/ Pass beantragen/ Vereinswechsel

Autor / Quelle: R. Serra
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner