Jetzt anmelden: NFV-e-Soccer-Cup am 12. Januar 2019

19.11.2018

Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) hat sich in den vergangenen Monaten intensiv mit dem Thema „e-Soccer“ auseinandergesetzt. Mit Blick auf den hohen Stellenwert, den der Fußball an der Konsole inzwischen vor allem bei jungen Menschen genießt sowie die Entwicklungschancen, die er als ergänzendes Angebot auch für Vereine bietet, wird der NFV das Thema ab sofort inhaltlich begleiten.

Als Startschuss in die digitale Fußballwelt wird der NFV in der bevorstehenden Winterpause in Zusammenarbeit mit dem Online-Fußballportal Sportbuzzer und der AOK Niedersachsen die erste offizielle e-Soccer-Niedersachsenmeisterschaft veranstalten: Am Samstag, 12. Januar 2019 (11 bis 19 Uhr), wird im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen der NFV-eSoccer-Cup ausgespielt.

Das Turnier wird in dem Spiel FIFA 19 auf der PlayStation 4 (PS4) im „2 gegen 2“-Anstoß-Modus gespielt. Das Teilnehmerfeld ist mit bis zu 64 Mannschaften geplant.

Mitmachen können alle niedersächsischen Fußballvereine. Jeder kann sich mit bis zu zwei 2er-Teams bewerben. Das Teilnehmeralter der Spieler ist auf mindestens 16 Jahre begrenzt. Zudem muss ein Spieler jedes Teams registriertes Mitglied im meldenden Verein und im Besitz eines aktiven Spielerpasses sein.

Das Mitmachen lohnt sich: An die zehn bestplatzierten Vereine werden Preise im Gesamtwert von rund 13.000 Euro ausgeschüttet, darunter unter anderem ein Wochenend-Trainingslager für 20 Personen im Sporthotel Fuchsbachtal sowie Teamkleidungs-Gutscheine von adidas im Wert von 2.000, 1.500 und 1.000 Euro. Auf die Spieler der ersten drei Teams warten zudem Einzelpreise wie adidas-Gutscheine und VIP-Karten für Bundesliga-Spiele im Gesamtwert von 1.500 Euro.

Ein Startgeld wird nicht erhoben. Für Essen und Trinken vor Ort ist gesorgt.

Gespielt wird beim NFV-eSoccer-Cup parallel an bis zu 16 Stationen. Eine Station besteht aus Tisch, vier Stühlen sowie 43-Zoll-Monitor und einer PlayStation 4. Zudem wird für die Partien ab dem Halbfinale eine „Final-Area“ mit vier Extra-Bildschirmen aufgebaut.

So läuft die Anmeldung: Anmeldungen werden ausschließlich von niedersächsischen Fußballvereinen (nicht von den Spielern selbst) und nur per Nachricht über das DFBnet-Postfach an e-soccer@--no-spam--nfv.de angenommen.

Pro Verein können maximal zwei 2er-Teams gemeldet werden. Ist die Anzahl von Anmeldungen höher als die Zahl der Startplätze, erfolgt die Vergabe der Startplätze per Los. Anmeldeschluss ist Freitag, 14. Dezember. Jede Anmeldung muss neben dem Vereinsnamen auch die Namen und Geburtsdaten beider Spieler enthalten.

Ziel des NFV mit seinem Engagement im e-Soccer-Bereich ist es nicht, ein Konkurrenz-Angebot für den Fußball zu schaffen, sondern vielmehr eine Ergänzung zum Spiel auf dem grünen Rasen im Sinne einer Verzahnung beider Angebote zu ermöglichen. Vor allem für Vereine kann das interessant sein: Für sie bietet e-Soccer die Chance, das Vereinsleben in Form eines ergänzenden Angebotes zu bereichern und somit die Möglichkeit, neue Mitglieder anzusprechen.

NFV-Präsident Günter Distelrath: „Wir sind überzeugt, dass e-Soccer als Ergänzung zum eigentlichen Fußball im Verein eine Zukunft hat und für die Amateurvereine eine Chance sein kann, neue Mitglieder an sich zu binden. Bei diesem Thema lassen wir unsere Vereine aber nicht alleine, sondern werden ihnen zeitnah unter anderem einen Leitfaden zur Verfügung stellen, der aufzeigt, wie sie mit dem Thema e-Soccer in der Praxis umgehen können.“

Autor / Quelle: Dominic Rahe
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner