Nach zwei Erfolgen beim Ü 40-Cup hat Hannover 96 nun auch den DFB-Ü 50-Cup gewonnen. Foto: Getty Images

Hannover 96 gewinnt den DFB-Ü 50-Cup

26.09.2022

Hannover 96 feiert die dritte deutsche Ü-Meisterschaft. Nachdem die „Roten“ 2011 und 2015 jeweils den DFB-Ü 40-Cup gewinnen konnten, triumphierten sie jetzt erstmals in Berlin auch in der Altersklasse Ü 50. Vier Spiele, vier Siege bei 15:4 Toren lautete die beeindruckende Bilanz für den siebenfachen Niedersachsenmeister, der den 1. FC Frankfurt (Oder), AH SG Darmstadt, SG Sauerbachtal und Arminia Bielefeld auf die Plätze verwies. 

Mit einem 5:3 (2:1)-Erfolg gegen die Arminia aus Bielefeld war das Team um den Hannoveraner Kapitän Reiner Lange in das Turnier gestartet. Dabei trugen sich Matthias Steinert (2), Frank Hartmann, Oliver Kästner und Armin Peithmann in die Torschützenliste ein. 

Marco Dehne bereits in der 1. Spielminute sowie erneut zweimal Matthias Steinert waren die Torschützen beim 3:0 (2:0)-Sieg über AH SG Darmstadt. In gleicher Höhe bezwangen die 96er nach torloser erster Spielhälfte auch den 1. FC Frankfurt (Oder), wobei Matthias Steinert, Marco Dehne und Alimurat Akyuz die Tore erzielten. 

Keine Chance hatte schließlich auch die SG Sauerbachtal beim 1:4 (1:2) gegen den neuen deutschen Meister, für den Joerg Sibilski, Karim Daghbouche, Martin Rapp und Kadir Cepni trafen. 

Das Aufgebot der 96er: Miguel Caceres-Risco, Karim Daghbouche, Joerg Sibilski, Martin Rapp, Frank Hartmann, Kadir Cepni, Alimurat Akyuz, Marco Dehne, Armin Peithmann, Andre Blotni, Reiner Lange, Matthias Steinert, Oliver Kästner.

Niedersachsenmeister SV Eintracht Nordhorn hat beim Ü 40-Cup des DFB mit dem fünften und damit letzten Platz vorliebnehmen müssen. Das Turnier in Berlin gewann der 1. FC Nürnberg. 

Die Nordhorner Mannschaft um Torhüter und Kapitän Andreas Borzutzky unterlag dem neuen deutschen Meister aus Nürnberg nur knapp mit 0:1 (0:1). Es folgte eine 1:3 (1:3)-Niederlage gegen Hertha BSC Berlin, bei der Gert Goolkate den 1:2-Anschlusstreffer für die Eintracht erzielte. Filipe Pena da Silva brachte Nordhorn beim 1:1 (1:1) gegen Bayer 04 Leverkusen in Führung und beim 1:4 (1:4) gegen die SG Mittelmosel Leiwen markierte Deniz Baysoy per Strafstoß das zwischenzeitliche 1:2 für die Nioedersachsen.

Autor / Quelle: bo
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner