Das Siegerteam von Hannover 96. Foto: Lohmeier

Futsal: 96 entthront die SG Rodenberg

05.03.2018

Wachablösung im niedersächsischen Frauen-Futsal. Bei der 4. Futsal-Meisterschaft in Salzhausen hat Hannover 96 die SG Rodenberg entthront. Im Finale wurden die 96erinnen allerdings vom Titelverteidiger stark gefordert und kamen in der regulären Spielzeit nicht über ein 2:2 hinaus. Folglich kam es zum Sechsmeterschießen, welches 96 mit 3:2 für sich entscheiden konnte.

Mit jeweils zwei Siegen in der Vor- und Zwischenrunde war Hannover 96 souverän in das Finale eingezogen. Auch der Endspielgegner hatte sich im Turnierverlauf stark präsentiert. Die Rodenbergerinnen hatten bei drei Siegen lediglich beim 1:1 in der Zwischenrunde gegen den Buchholzer FC Federn gelassen.

Insgesamt gab es in Salzhausen sehr spannende Spiele, die zudem äußerst fair verliefen. So gab es im gesamten Turnierverlauf keinen einzigen Zehnmeterstrafstoß. Das war sicherlich auch ein Verdienst der umsichtigen und souveränen Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter aus den Bezirken Weser-Ems und Hannover.

Die Ausrichterin dieses Events, die SG Salzhausen/Garlstorf, löste ihre Aufgabe mehr als perfekt. Darin waren sich auch alle Mannschaften einig. Dies bestätigte bei der Siegerehrung schließlich auch der Spielleiter des Verbandsausschusses für Frauen- und Mädchenfußball, Thomas Eilers. Er bedankte sich ausdrücklich für die ausgezeichnete Organisation dieses Turniers.

Das Turnier im Überblick:

Vorrunde Gruppe A: SV Grenzland Laarwald – SG Laßrönne/Borstel-Sangenstedt 1:0, Hannover 96 – SV Grenzland Laarwald 4:0, SG Laßrönne/Borstel-Sangenstedt – Hannover 96 0:2

Die Tabelle: 1. Hannover 96 (6:0 Tore, 6 Punkte), 2. SV Grenzland Laarwald (1:4, 3), 3. SG Laßrönne/Borstel-Sangenstedt (0:3, 0)

Vorrunde Gruppe B: Grodener SV – SV Brake 1:1, SG Rodenberg – Grodener SV 1:0, SV Brake – SG Rodenberg 3:4

Die Tabelle: 1. SG Rodenberg (5:3 Tore, 6 Punkte), 2. SV Brake (4:5, 1), 3. Grodener SV (1:2, 1)

Vorrunde Gruppe C: 1. FFC Hannover – TV Jahn Delmenhorst 1:1, Buchholzer FC – 1. FFC Hannover 1:2, TV Jahn Delmenhorst – Buchholzer FC 0:1

Die Tabelle: 1. 1. FFC Hannover (3:2 Tore, 4 Punkte), 2. Buchholzer FC (2:2, 3), 3. TV Jahn Delmenhorst (1:2, 1)

Zwischenrunde Gruppe 1: 1. FFC Hannover – SV Brake 3:0, Hannover 96 – 1. FFC Hannover 2:0, SV Brake – Hannover 96 0:6

Die Tabelle: 1. Hannover 96 (8:0 Tore, 6 Punkte), 2. 1. FFC Hannover (3:2, 3), 3. SV Brake (0:9, 0)

Zwischenrunde Gruppe B: SG Rodenberg – Buchholzer FC 1:1, SV Grenzland Laarwald – SG Rodenberg 0:2, Buchholzer FC – SV Grenzland Laarwald 0:0

Die Tabelle: 1. SG Rodenberg (3:1 Tore, 4 Punkte), 2. Buchholzer FC (1:1, 2), 3. SV Grenzland Laarwald (0:2, 1)

Spiel um Platz 3: 1. FFC Hannover – Buchholzer FC 3:0

Finale: SG Rodenberg – Hannover 96 4:5 nach Sechsmeterschießen (2:2)

Die Siegertafel der Meister

2015 PSV GW Hildesheim

2016 VfL Jesteburg

2017 SG Rodenberg

2018 Hannover 96

Autor / Quelle: bo/te
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner