Die Sportschule Duisburg-Wedau ist im September das Ziel der Fußballhelden-Bildungsreise. Foto: Getty Images

Fußballhelden: Auf Nummer Sicher an der Wedau

06.07.2021

Spiderman, Batman, Catwoman - Superhelden gibt es viele. Fußballhelden gibt es noch viel mehr. In jedem Fußballkreis Deutschlands werden vom DFB jährlich junge Ehrenamtliche ausgezeichnet, die sich besonders um den Jugendfußball in ihrem Verein verdient gemacht haben. Um „Fußballheldin“ oder „Fußballheld“ zu werden, muss man Trainer/in einer Kinder-/Jugendmannschaft oder Jugendleiter/in und zwischen 18 und 30 Jahren alt sein. Als Belohnung werden alle 265 Kreissieger/innen des Jahres 2019, darunter 31 junge Männer und Frauen aus Niedersachsen, vom DFB und dem Kooperationspartner KOMM MIT Corona-Bedingt nachträglich zu einer fünftägigen Fußball-Bildungsreise eingeladen. Diese führt in diesem Jahr vom 15. bis 19. September in die Sportschule Duisburg-Wedau. 

Seit 1993 ist KOMM MIT offizieller Kooperationspartner des Deutschen Fußball-Bundes im Bereich der Jugendarbeit. Im Zuge des Ehrenamtswettbewerbs „Fußballhelden“ ist die gemeinnützige Gesellschaft aus Bonn auch DFB-Kooperationspartner im Bereich der DFB-Anerkennungskultur und trägt die Titel „Offizieller Kooperationspartner der DFB-Anerkennungskultur“ sowie „Offizieller Kooperationspartner der Fußballhelden“. 

Die qualifizierten Referenten sowie die Inhalte der Theorie- und Praxisworkshops in Duisburg werden direkt vom DFB gestellt. Neben dem fachlichen Austausch mit den Referenten dürfen sich die Teilnehmer auch auf überragende Rahmenbedingungen mit zahlreichen Natur- und Kunstrasenplätzen, Seminarräumen, Mini-Spielfeld und Beachvolleyball-Anlage freuen. 

Corona hat die Fußballhelden 2019 lange warten lassen. Normalerweise ist Santa Susanna an der Costa de Barcelona-Maresme Ziel der Bildungsreise. Doch das mit der Pandemie verbundene Risiko scheuen die Organisatoren verständlicherweise, hoffen aber, mit Duisburg eine attraktive und vor allem sichere Alternative präsentieren zu können. „Mittlerweile sieht die Lage so aus, dass wir mit Hilfe eines passenden Hygienekonzepts eine tolle Veranstaltung organisieren können. Diesen Aspekt möchten wir auch zunächst in den Mittelpunkt stellen. Die Gesundheit ist und bleibt das Wichtigste. Deswegen werden wir alle Programmpunkte, Rahmenabläufe und Inhalte so anbieten, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich wohlfühlen und ein tolles Erlebnis haben können. Dies ist selbstverständlich auch verbunden mit regelmäßigen Schnelltests sowie – wenn vorhanden – Impfnachweisen. Das Hygienekonzept wird rechtzeitig vor der Veranstaltung an die aktuelle Lage angepasst und dann kommuniziert“, sagt Thomas Schlierbach, Teamleiter Vereinsentwicklung in der DFB-Abteilung Basisberatung und -entwicklung. 

Die niedersächsischen Fußballhelden des Jahres 2019

Bezirk Braunschweig: Marc Maiwald (FC Wenden, Kreis Braunschweig), Madeleine Niebuhr (TuS Müden-Dieckhorst, Kreis Gifhorn), Justin Duus (TuSpo Petershütte, Kreis Göttingen-Osterode), Julian Grössing (Helmstedter SV, Kreis Helmstedt), Michelle Grüne (SV Neiletal, Kreis Nordharz), Nora Voltmann (MTV Markoldendorf, Kreis Northeim-Einbeck), Tim Paul (SV Teutonia Groß Lafferde, Kreis Peine), Fabien Forstner (SV Nordsteimke, Kreis Wolfsburg). 

Bezirk Hannover*: Marlou Meier (SV Heiligenfelde, Kreis Diepholz), Niklas Koffmane (VfB Eimbeckhausen, Kreis Hameln-Pyrmont), Kevin Walter (SV 06 Holzminden, Kreis Holzminden), Philipp Homfeld (SV Hoyerhagen, Kreis Nienburg), Cedric Barr (TSV Mariensee-Wulfelade, Kreis Region Hannover), Marven Krause (TuS Lüdersfeld, Kreis Schaumburg).

*Keine Meldung erfolgte durch den Fußballkreis Hildesheim. 

Bezirk Lüneburg: Christian Cohrs (SG Eldingen, Kreis Celle), Kristin Glüsing (TSV Bülkau, Kreis Cuxhaven), Laura Jungblut (VfL Jesteburg, Kreis Harburg), Tim-Luca Semler (SV Niedersachsen Düshorn, Kreis Heidekreis), Christopher Stach (FC Oldenstadt, Kreis Heide-Wendland), Merle Mehrtens (TV Gut Heil Axstedt, Kreis Osterholz), Malte Borchers (FC Ummel, Kreis Rotenburg), Leon Megow (TSV Apensen, Kreis Stade), Marie Luisa Wittenbecher (TSV Brunsbrock, Kreis Verden). 

Bezirk Weser-Ems: Lena Schütten (SV Grenzland Laarwald, Kreis Bentheim), Timo Geesen (SV Strücklingen, Kreis Cloppenburg), Maria-Sofia Brand (SV GW Dersum, Kreis Emsland), Jule Hybrant (1. FC Ohmstede, Kreis Jade-Weser-Hunte), Marius-Felipe Kossmann (Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst), Matthias Pöttker (SV DJK Schlichthorst, Kreis Osnabrück-Land), Martin Hut (JFV Leer, Kreis Ostfriesland), Michael Riesenbeck (SpVgg Osterfeine, Kreis Vechta).

Zurück
Seite drucken
Premium-Partner