Finaltag der Amateure: So läuft der Kartenvorverkauf

07.05.2019

Die ARD überträgt am Samstag, 25. Mai 2019, den 4. „Finaltag der Amateure“ in einer großen Livekonferenz. Nachdem alle Endspielpaarungen feststehen, haben die Fußball-Landesverbände heute in einer Liveübertragung auf sportschau.de die Anstoßzeiten der einzelnen Partien bekannt gegeben. Die ARD startet ihre Livekonferenz der Landespokalendspiele um 10.10 Uhr aus dem Stadion Hoheluft in Hamburg. Um 10.30 Uhr werden die ersten vier Spiele angepfiffen. Die weiteren Anstoßzeiten sind 14.15 und 16.15 Uhr. Zwischen der ersten und zweiten Konferenz überträgt die ARD um 13 Uhr die Formel E live aus Berlin.

Das niedersächsische Finale, das Endspiel im Krombacher-Niedersachsenpokal (Amateure) zwischen dem TuS Bersenbrück und SV Atlas Delmenhorst, wird um 14.15 Uhr im 2.500 Zuschauer fassenden Eilenriedestadion in Hannover angepfiffen.

Der Verkauf der Tickets wird direkt über die Vereine erfolgen. Dafür wurden dem TuS Bersenbrück rund 650 Sitzplatzkarten zugestellt, der SV Atlas Delmenhorst erhält 1.300 Stehplatz- sowie weitere 100 Sitzplatz-Tickets. Auf diese Verteilung haben sich beide Vereine – mit Blick auf die zu erwartende Anzahl mitreisender Anhänger – in einem konstruktiven Organisationsgespräch in Hannover einvernehmlich verständigt. Dazu kommen noch rund 200 VIP-Tickets. Das übrige Kontingent ist für „neutrale“ Besucher an der Tageskasse vorgesehen.

Ein Sitzplatzticket kostet zwölf Euro, eine Stehplatzkarte neun Euro. VIP-Tickets werden zum Preis von 75 Euro angeboten. Wichtig: Ermäßigte Karten werden – in Absprache mit den beteiligten Vereinen – wegen der im Verhältnis zu anderen Landespokalendspielen bereits sehr günstigen Preisgestaltung nicht angeboten. Kinder im Alter bis sechs Jahren sind zudem vom Eintritt befreit.

Sowohl dem TuS Bersenbrück als auch dem SV Atlas Delmenhorst wird am Tag vor dem „Finaltag der Amateure“ angeboten, ihr Abschlusstraining bereits im Eilenriedestadion abzuhalten.

Günter Distelrath, Präsident des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV): „Der ‚Finaltag der Amateure‘ bietet dem Amateurfußball eine einzigartige Bühne. Natürlich können immer nur einige wenige Mannschaften dabei sein, dennoch stehen sie beispielhaft für den Amateurfußball in Deutschland. Vor diesem Hintergrund ist der ‚Finaltag der Amateure‘ ein echter Feiertag für den ‚kleinen‘ Fußball und sein Ehrenamt."

Autor / Quelle: Dominic Rahe
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner