Emden zockt bisher am besten - doch jetzt wartet der SV Atlas

09.04.2020

Im realen Spielbetrieb nur Elfter, virtuell aber top: So präsentiert sich derzeit Kickers Emden. Mit der Optimal-Ausbeute von vier Siegen an vier Spieltagen starteten die Ostfriesen in die eFootball-Saison der niedersächsischen Oberligisten. Seit dem 4. April ermitteln die 18 Klubs der höchsten Spielklasse in Niedersachsen an der Playstation ihren „eFootball-Meister“. Gespielt wird FIFA 20, der letzte Spieltag ist am 26. April.

Der aktuelle Spitzenreiter aus Emden startete mit einen 4:2-Erfolg über Tündern, ehe das Duell mit Arminia Hannover nur denkbar knapp an die Kickers ging (6:5). Am dritten Spieltag folgte ein 8:5 über Eintracht Celle sowie gestern ein 7:3 gegen den Heeslinger SC. Heute Abend (9. April) trifft Emden am fünften Spieltag auf Atlas Delmenhorst. Interessamt: Wie auf dem echten Rasen, liegen die Blau-Gelben derzeit auf Platz zwei der Tabelle. Mit 33 Treffern stellt Atlas zudem die bisher torhungrigste (Konsolen-)Truppe.

Den höchsten Erfolg fuhr der MTV Eintracht Celle am 2. Spieltag gegen den TB Uphusen ein. Das Ergebnis lautete 11:0. Die meisten Treffer pro Spiel fielen in der Partie MTV Gifhorn – Eintracht Northeim (14:5). Die Gifhorner haben wie Emden bisher alle ihre Begegnungen gewonnen, weisen aber eine Partie weniger auf. Nicht unter den Top Ten platziert ist der Oberliga-Spitzenreiter auf dem grünen Rasen, VfV Borussia 06 Hildesheim. Ein Sieg, ein Remis und zwei Niederlagen lautet die Bilanz der Domstädter vor dem 5. Spieltag, an dem sie auf Northeim treffen.

Die Spieltage 6 und 7 steigen Ostersamstag und Ostermontag. Insgesamt stehen 17 Spieltage nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ auf dem Programm. Jeder Spieltag besteht aus zwei Einzelspielen, in denen die Spieler im Eins-gegen-Eins-Modus in einem Match von zweimal 6 Minuten Spieldauer gegeneinander antreten. Die Summe der beiden Einzelspiele ergibt das Spieltagsergebnis. Dank des Online-Spielmodus bei FIFA 20 können sich die Spieler auf der Playstation von zu Hause aus mit ihren Kontrahenten messen.

Die Ergebnisse, 1. Spieltag (4. April): Eintracht Northeim – TuS Bersenbrück 6:5, Lupo Martini Wolfsburg – SC Spelle-Venhaus 3:3, 1. FC Germania Egestorf/Langreder – Atlas Delmenhorst 4:9, VfV Borussia 06 Hildesheim – Heeslinger SC 8:5, FC Hagen/Uthlede – MTV Eintracht Celle 6:3, TB Uphusen – Arminia Hannover 4:4, Kickers Emden – BW Tündern 4:2, VfL Oldenburg – MTV Wolfenbüttel 4:6.

2. Spieltag (5. April): MTV Gifhorn – Eintracht Northeim 14:5, BW Tündern – VfL Oldenburg 9:4, Arminia Hannover – Kickers Emden 5:6, MTV Eintracht Celle – TB Uphusen 11:0, Heeslinger SC – FC Hagen/Uthlede 5:9, Atlas Delmenhorst – VfV Borussia 06 Hildesheim 8:2, SC Spelle-Venhaus – 1. FC Germania Egestorf/Langreder 4:10, TuS Bersenbrück – Lupo Martini Wolfsburg 2:8.

3. Spieltag (7. April): MTV Gifhorn – MTV Wolfenbüttel 4:2, Lupo Martini Wolfsburg – Eintracht Northeim 4:5, 1. FC Germania Egestorf/Langreder – TuS Bersenbrück 9:2, VfV Borussia 06 Hildesheim – SC Spelle/Venhaus 5:9, FC Hagen/Uthlede – Atlas Delmenhorst 6:6, Tb Uphusen – Heeslinger SC 6:2, Kickers Emden – MTV Eintracht Celle 8:5, VfL Oldenburg – Arminia Hannover 3:12.

4. Spieltag (8. April): BW Tündern – MTV Wolfenbüttel 3:7, MTV Eintracht Celle – VfL Oldenburg 6:5, TuS Bersenbrück – VfV Borussia 06 Hildesheim 4:4, Heeslinger SC – Kickers Emden 3:7, Lupo Martini Wolfsburg – MTV Gifhorn 0:6, Eintracht Northeim – 1. FC Germania Egestorf/Langreder 6:9, SC Spelle-Venhaus – FC Hagen/Uthlede 2:6, Atlas Delmenhorst – TB Uphusen 10:3.

 

Die nächsten Termine: 9. April (5. Spieltag), 11.-13. April (Spieltage 6 und 7), 14.-15. April (Spieltage 8 und 9), 17.-19. April (Spieltage 10 bis 12), 21.-22. April (Spieltage 13 und 14), 24.-26. April (Spieltage 15 bis 17).

Autor / Quelle: maf
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner