Ein Trostpflasterfür Sportverletzte

21.11.2019

Die Sporthilfe Niedersachsen startet auch in diesem Jahr ihre Weihnachtsaktion für verletzte Sportlerinnen und Sportler. Sportlerinnen und Sportler, die sich aufgrund einer Sportverletzung während der Weihnachtsfeiertage im Krankenhaus aufhalten müssen, kann – durch den jeweiligen Sportbund, Sportverein oder Landesfachverband überbracht – mit Unterstützung der Sporthilfe Niedersachsen ein Weihnachtsgeschenk im Wert von bis zu 60,- Euro gemacht werden. Gleiches gilt für Sportverletzte, die während der Feiertage vom Krankenhaus nach Hause entlassen werden, bei denen aber die stationäre Behandlung unmittelbar im Anschluss an die Feiertage fortgesetzt wird.

Nach der Geschenkübergabe ist der Original-Rechnungsbeleg zusammen mit dem Namen der/des Verletzten unter der Angabe von Verein, Sportart, Krankenhaus beim LandesSportBund Niedersachsen, z. Hd. Sabine Tönnies einzureichen. Der Betrag wird ausschließlich auf das Konto des jeweiligen Sportbundes, Sportvereins oder Landesfachverbandes, bzw. Vereines überwiesen.

Die Sporthilfe Niedersachsen ist das gemeinsame Sozialwerk von LandesSportBund Niedersachsen und dem Niedersächsischen Fußballverband.

Mehr Informationen

Zurück
Seite drucken
Premium-Partner