Am 14. Juli: Pokalauslosung live ab 18 Uhr auf NFV-Youtube-Kanal

12.07.2021

Am Mittwoch, 14. Juli, lost der Niedersächsische Fußballverband in der Barsinghäuser
NFV-Geschäftsstelle die Begegnungen in beiden Wettbewerbssträngen des Krombacher
Niedersachsenpokal aus. Die komplette Ziehung wird ab 18 Uhr auf dem NFV-YoutubeKanal unter youtu.be/QmB1LW2awAk übertragen. Damit haben alle Fans der
insgesamt 36 beteiligten Mannschaften die Möglichkeit, die Ziehung der Kugeln live zu
verfolgen.

Unter der Aufsicht von NFV-Pokalspielleiter Jörg Zellmer werden ab 18 Uhr zunächst die
1. Runde und danach die Viertelfinal-Begegnungen im Wettbewerbsstrang „3. Liga &
Regionalliga“ gezogen. An dieser Konkurrenz nehmen teil: Die niedersächsischen
Regionalligisten Atlas Delmenhorst, SV Drochtersen/Assel, HSC Hannover, VfV Borussia
06 Hildesheim, SSV Jeddeloh II, Lüneburger SK Hansa, VfB Oldenburg, BSV SchwarzWeiß Rehden sowie die niedersächsischen Drittligisten Eintracht Braunschweig, TSV
Havelse, SV Meppen und VfL Osnabrück.

Als Pokaltitelverteidiger hat der SV Meppen zunächst ein Freilos. Für die erste Runde
werden zudem drei weitere Freilose gezogen, ehe die Ziehung der vier
Qualifikationsbegegnungen erfolgt. Die vier Quali-Sieger ziehen in das Viertelfinale ein
und kommen damit in den Top zu den vier Freilosen. Aus diesem Topf werden dann die
Partien für die Runde der letzten Acht ermittelt. Termine: 1. Runde 7./8. August,
Viertelfinale 14./15./16. September.

Im Wettbewerbsstrang „Amateure“ sind 20 Oberligisten und die vier NFVBezirkspokalsieger dabei. Die 24 Mannschaften sind zunächst regional aufgeteilt. Im
Lostopf Süd-Ost befinden sich: FT Braunschweig, 1. FC Germania Egestorf/Langreder,
MTV Gifhorn, SVG Göttingen 07, SV Arminia Hannover, FC Eintracht Northeim, SV
Ramlingen/Ehlershausen, HSC Schwalbe Tündern, MTV Wolfenbüttel, USI Lupo Martini
Wolfsburg, SC Gitter, Bezirkspokalsieger Hannover. Lostopf Nord-West: TuS
Bersenbrück, MTV Eintracht Celle, BSV Kickers Emden, FC Hagen/Uthlede, Heeslinger
SC, Blau-Weiß Lohne, VfL Oldenburg, Rotenburger SV, SC Spelle-Venhaus, TB Uphusen,
SV Wallinghausen, Bezirkspokalsieger Lüneburg.

Auch in dieser Konkurrenz wird zunächst ermittelt, wer neben dem Verbandspokalsieger
VfL Oldenburg ein Freilos erhält. Im Bereich Nord-West werden drei Freilose gezogen, im
Bereich Süd-Ost vier. Anschließend geht es mit der Ziehung der Qualispiele und der
Achtelfinalbegegnungen weiter. Termine: 1. Runde 7./8. August, Achtelfinale 24./25./26.
August.

Zurück
Seite drucken
Premium-Partner