Aussteller und Besucher beim 7. Markt der Möglichkeiten. Foto: Ehrenberg

7. Markt der Möglichkeiten: Ehrenamtliches Engagement mit viel Herzblut

06.06.2019

Als eine wertvolle Ideenbörse für das Ehrenamt hat sich der „Markt der Möglichkeiten“ längst bewährt. Bei der diesjährigen siebten Auflage im Volkswagen-Werkforum präsentierten insgesamt 63 Teilnehmer aus 15 NFV-Vereinen, zwei NFV–Kreisen sowie des Niedersächsischen Fußballverbandes einmal mehr insgesamt 20 beeindruckende Projekte, die nachhaltiges ehrenamtliches Engagement in Bereichen wie z.B. Mitgliedergewinnung und –bindung, Nachwuchsförderung oder Qualifizierung widerspiegeln. Unterstützt wird die Veranstaltungsreihe von der Initiative „Volkswagen pro Ehrenamt“.

 „Der ´Markt der Möglichkeiten` ist eine Veranstaltung, die ich besonders schätze. Sie bildet genau das ab, worum es beim freiwilligen Engagement geht: um die richtige Mischung aus Wertschätzung und Weiterbildung. Die vielen Stellwände hier, auf denen die Vereine mit Hilfe von Bild- und Ausstellungsmaterialien ihre Projekte präsentieren, legen ein beeindruckendes Zeugnis von ehrenamtlichen Engagement und Know-how ab“, würdigte NFV-Präsident Günter Distelrath die vorgestellten Aktivitäten.

Der NFV-Ehrenamtsbeauftragte Hermann Wilkens erklärt: „Ein wesentliches Merkmal der Veranstaltung ist der Austausch unter den Teilnehmern. Viele Veranstaltungen sind davon gekennzeichnet, dass es zu viel Frontbeschallung von vorne gibt. Mögen die Referate auch noch so interessant sein: Die Vereine wollen sich lieber gegenseitig zuhören statt Vorträgen wissenschaftlicher Referenten zu folgen. Sie wollen „best practice“-Beispiele von der Basis sehen, erklärt bekommen und Details erfragen – und zwar von Verein zu Verein.“

Gian-Luca Itter ist ein junger Fußballer, der am Anfang seiner noch jungen Laufbahn davon profitiert, dass sich ehrenamtlich engagierte Menschen um ihn gekümmert haben, indem sie ihn zu den Spielen gefahren, seine Spieltrikots gewaschen, das Training durchgeführt und seine Leidenschaft für den Fußball unterstützt haben. Der 35fache Junioren-Nationalspieler und Bundesligaspieler des VfL Wolfsburg, der zur neuen Saison zum SC Freiburg wechselt, besuchte die beeindruckende Schau als „Überraschungsgast“ und dürfte sich bei dem einen oder anderen vorgestellten Projekt an seine ersten fußballerischen Gehversuche beim hessischen FC Cleeberg erinnert haben. Dass der 20-Jährige ohne ehrenamtliche Unterstützung wohl kaum eine bereits so beachtliche Karriere vorweisen könnte, das – so wurde es im Austausch mit den „Ausstellern“ deutlich - ist ihm bewusst.

Ob Günter Distelrath, die Vizepräsidenten Egon Trepke und Hans-Günther Kuers, Hermann Wilkens, NFV-Direktor Jan Baßler oder Ralf Thomas als Leiter der Initiative „Volkswagen pro Ehrenamt“: Sie alle waren beeindruckt vom Ideenreichtum, mit dem die ausstellenden Vereine ihre Ziele in den vorgestellten Projekten verwirklichen wollen.

Was alles in einem Fußballverein mit ca. 800 Mitgliedern möglich ist, wenn Hauptamtlichkeit, Ehrenamtlichkeit und Freiwilligendienst sich auf der Basis einer klaren Vereinsphilosophie untereinander bereichern und stärken, stellte Ralf Tarant, hauptamtlicher Sportpädagoge, Ehrenamtsmanager und FWD-Mentor beim RSV Göttingen, in seinem Referat „Die Kombi machts“ vor. Spannende Einblicke in die Neuorganisation und Projekte seines Vereins gewährte zudem als zweiter Referent Jürgen Schäfer, Fußball-Abteilungsleiter beim TSV Bassum.

Distelrath bilanzierte: „Der ´Markt der Möglichkeiten` ist eine hervorragende Plattform, um einen Einblick zu gewinnen, wie vielfältig und mit wie viel Herzblut das ehrenamtliche Engagement in unseren niedersächsischen  Fußballvereinen und Fußballkreisen gelebt wird.“

Gute fünf Stunden lang stellten die Teilnehmer des „Markt der Möglichkeiten“ ihre Projekte vor. Dann folgten ein gemeinsames Essen im „Club45“ der VW Arena und anschließend das Bundesliga-Liveerlebnis mit dem Spiel des VfL Wolfsburg gegen den 1. FC Nürnberg (2:0).

Folgende Vereine und Kreise präsentierten in Wolfsburg „best practise“-Beispiele

SV Stöckheim

*„Nachwuchsförderung im Verein“

NFV-Kreis Grafschaft Bentheim

*„Qualifizierungs-Trophy“

TSG Nordholz

*„Kicken für das Kinderhospiz – Benefizturnier

TSG Osterholz-Gödestorf

*Vereinsinitiative „Mehr Power für dich“

TSV Bassum von 1858

*„Einblick in die Neuorganisation und Projekte der Sparte Fußball“ / Referat

DJK SV Hebelermeer

*„Hall of Feet“

FC Brome

*„FC Brome – Das sind wir!“

NFV-Kreis Gifhorn

*„eFootball-Kreismeisterschaft“

RSV Göttingen

*„Die Kombi machts“ – Ehrenamt, Hauptamt, Freiwilligendienst im Fußballverein / Referat

TUS Obenstrohe

*Familien-Fußballtag

TSV Hassel

*„Pyramide – Eine Einstimmung auf das Gründungsjubiläum 2023“

Harpstedter TB

*Familientag in der Sparte Fußball

SV Ballsport Eversburg

*Zukunftswerkstatt „Ballsport bewegt etwas“

FT Groß-Midlum

*„WI sünd Milmers – Identifikationsfigur/Maskottchen GROMI“

FT Groß-Midlum

*„J(UGEND)TEAM – Arbeit der FT Groß-Midlum“

VfB Münkeboe

*Erlös der Verkaufsaktion „Weihnachtsbaum“ für die Jugendarbeit

FC Neuwarmbüchen

*„Grüner Rasen=ja ! Aber wie ? Eine Beregnungsanlage für einen mittelgroßen Verein“

TSV Lüdersfeld

*„Förderverein-Arbeit für den Fußball“

Niedersächsischer Fußballverband e.V.

*„1. NFV-E-SOCCERCUP – Wer wurde der erste FIFA-Niedersachsenmeister 2019“

*Info-Stellwand über alle Projekttitel von 2013-2018 vom „Markt der Möglichkeiten“ im NFV-Ehrenamt

Autor / Quelle: bo
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner