Gewannen souveran die Endrunde um den 3. Avacon U 12-Futsal-Cup: Die D2-Junioren des VfL Wolfsburg. Foto: Borchers

3. Avacon U 12-Futsal-Cup: Konkurrenzlose „Wölfe“

26.02.2019

Fünf Spiele, fünf Siege, die meisten Tore (17) erzielt und die wenigsten Gegentreffer (3) kassiert: Die D2-Junioren vom Leistungszentrum des VfL Wolfsburg haben sich in der Barsinghäuser Karl-Laue-Halle bei der Endrunde um den 3. Avacon U 12 Futsal-Cup als konkurrenzlos stark erwiesen. Das Team von Trainer Raphael Koletzko konnte zum zweiten Mal nach dem Turniersieg im Premierenjahr 2017 den von Verbandsjugendobmann Walter Fricke überreichten Siegerpokal in die Volkswagenstadt holen. „Die Stützpunkte leisten gute Arbeit. Deshalb war es sehr schwer für uns, hier zu gewinnen. Dieser Erfolg ist etwas ganz Besonderes und eine große Ehre für uns“, freute sich Koletzko über den Sieg seiner Jungs.

Eine rasante Aufholjagd gelang der Kreisauswahl Hannover-Stadt vom Stützpunkt Hannover, die im Vorjahr das Siegerteam im Jahrgang 2006 gestellt hatte. Nach dem ersten Spieltag mit zwei Niederlagen noch Tabellenletzter kletterte die Mannschaft am zweiten Spieltag mit drei Siegen auf Rang 2. Platz 3 belegte die Kreisauswahl Oldenburg-Land/Delmenhorst vom Stützpunkt Huntlosen mit 7 Punkten, während die weiteren Endrundenteilnehmer alle vier Punkte sammelten.

„Der VfL Wolfsburg stellte in einem sehr ausgeglichen besetzten Turnier sicherlich die herausragende Mannschaft. Sehr gut gefallen hat mir aber auch unter dem Aspekt Spielwitz die Göttinger Auswahl. Insgesamt waren bei dieser Endrunde etliche sehr gute und interessante Spieler dabei. Ich freue mich schon heute auf die niedersachsenweite Sichtung im Juni beim Feldturnier um den Avacon-Cup“, war NFV-Trainer Martin Mohs von den gezeigten Leistungen in der Karl-Laue-Halle sehr angetan. Nach dem Feldturnier im Juni wird Mohs rund 80 Spieler zu zwei Talentferiencamps im Juli einladen, um dann mit dem Aufbau einer U 13-Auswahl für den NFV zu beginnen.

Für das Turnier hatten sich die Stützpunktteams des Jahrgangs 2007 sowie die Mannschaften der Leistungszentren in regionalen Vorrundenturnieren in den NFV-Bereichen Südost, West und Nordost qualifiziert.

Die Begegnungen des Avacon U 12-Futsal-Cup im Überblick:

1. Spieltag: Hannover-Stadt – Oldenburg-Land/Delmenhorst 0:1, VfL Wolfsburg – VfL Osnabrück 3:0, Göttingen-Osterode – Hannover-West 4:2, VfL Wolfsburg – Hannover-Stadt 4:1, Hannover-West – Oldenburg-Land/Delmenhorst 4:2, VfL Osnabrück – Göttingen-Osterode 2:0

2. Spieltag: Hannover-Stadt – Hannover-West 1:0, Göttingen-Osterode – VfL Wolfsburg 1:5, Oldenburg-Land/Delmenhorst – VfL Osnabrück 3:1, Göttingen-Osterode – Hannover-Stadt 0:1, VfL Osnabrück – Hannover-West 3:3, VfL Wolfsburg – Oldenburg-Land/Delmenhorst 2:0, VfL Osnabrück – Hannover-Stadt 0:3, Oldenburg-Land/Delmenhorst – Göttingen-Osterode 2:2, Hannover-West – VfL Wolfsburg 1:3

Die Tabelle: 1. VfL Wolfsburg (17:3 Tore, 15 Punkte), 2. Hannover-Stadt (6:5, 9), 3. Oldenburg-Land/Delmenhorst (8:9, 7), 4. Hannover-West (10:13, 4), 5. Göttingen-Osterode (7:12, 4), 6. VfL Osnabrück (6:12, 4)

Die Aufgebote der Endrunde um den Avacon U 12 Futsal-Cup 2019

Leistungszentrum VfL Wolfsburg: Milo Scarano, Michele Gianchino, Yasim Chebil, Tyrese Igwesi, Julius Teuber, Bennet Pohl, Trevor Benedict, Mario Mbassi, Leonardo Santos; Trainer: Raphael Koletzko, Semi Boog.

Kreisauswahl Hannover-Stadt (Stützpunkt Hannover): Nicolas Pochmann (Arminia Hannover), Lukas-Karim Leidemann, Luka Maksimovic, Jamie Heuer, Joel Awuah, Denis Vojnikovic (alle TSV Bemerode), Fiete Hartwig (HSC Hannover), Doriano Müller, Ant Yel (beide TSV Havelse); Trainer: Boris Besovic, Tilman Zychlinsky.

Kreisauswahl Oldenburg-Land/Delmenhorst (Stützpunkt Huntlosen): Sören Wickmann, Jonte HuntemannMaximilian Schmitz (alle SV Tungeln), Enes Yalcin (Delmenhorster TB), Yannick Schmiesing, Jesper Riemann (beide TuS Eversten), Marie Brestrich (JSG Wardenburg/Tungeln), Tilman Kumpf (VfL Stenum), Theis Altscher (VfL Wildeshausen); Trainer: Pierre Schwital.

Kreisauswahl Hannover-West (Stützpunkt Barsinghausen): Jason Hupe, Pierre Herbig, Merdijan Ibrahimi, Julius Meusel, Georg Tidow, Alessio Guglielmino (alle Germania Egestorf), Pirmin Kläne-Menke (FC Springe), Mathis Koluch, Samuel Gonzales Gesto (beide SC Hemmingen); Trainer: Christian Brüntjen, Friedrich Kuck.

Kreisauswahl Göttingen-Osterode (Stützpunkt Göttingen): Jannis-Till Hanke, Julien Gründker (beide I. SC Göttingen 05), Hamsa Salou, Kian Salovic, Adam Bulut (alle JSG Hoher Hagen), Louis Bienert (JSG Höhbernsee), Jonas Reichler (RSV Geismar-Göttingen05), Lukas Radomski, Henri Meckel (beide FC Eintracht Northeim); Trainer: Simon

Leistungszentrum VfL Osnabrück: Ole Santel, Eric Rahe, Marc Schlingmann, Lenox Stahl, Eyüp Can Güner, Noah Boßmeyer, Mats Günther, Louis Plagge, Daniel Jung; Trainer: Andre Rose, Jan-Felix Wirl.

Die Ehrentafel der Siegerteams

2017 VfL Wolfsburg

2018 Hannover-Stadt

2019 VfL Wolfsburg

Autor / Quelle: bo
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner