Die Landesmeisterinnen 2016

Niedersachsenmeister und Aufsteiger in die Regionalliga-Nord

In einem Finale am Saisonende ermitteln die Staffelsieger der Niedersachsenligen Ost und West den Niedersachsenmeister in Barsinghausen. In diesem Jahr ist das Finale am 29. Mai 2016 im August-Wenzel-Stadion terminiert. Hier finden Sie die aktuellen Tabellenstände der Staffeln West und Ost.

Preise

Der Sieger darf sich sich Dank der AOK Niedersachsen über eine Siegprämie in Höhe von 500,- Euro freuen. Der Finalist nimmt einen Scheck über 250,- Euro mit nach Hause. Darüber hinaus gibt es für beide Teams ein zünftiges Abschlussbankett im Sporthotel Fuchsbachtal.

Aktuelle Meldungen

  • 28.05.2017

    Titel und Aufstieg für Meppen II

    Die zweite Mannschaft des SV Meppen hat zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die niedersächsische AOK-Frauenmeisterschaft gewonnen. Im Endspiel zwischen den Meistern der Oberligen Ost und West setzten sich die Emsländerinnen gegen den MTV Barum mit 2:1 (2:0) durch und sicherten sich neben dem Titel den Aufstieg in...

    weiterlesen
  • 29.05.2016

    Inga Kappel schießt Union Meppen zur AOK-Frauenmeisterschaft des NFV

    Glücklicher 3:2-Sieg gegen ebenbürtigen VfL Jesteburg. Für Union Meppen ist das August-Wenzel-Stadion in Barsinghausen ein gutes Pflaster. Die Frauen fühlen sich auf dem grünen Rasen pudelwohl. Nach dem Pokalsieg im vergangenen Jahr (2:0) gewannen sie am Sonntag erstmalig die AOK-Frauenmeisterschaft des NFV. Auch...

    weiterlesen

Frauen Oberliga Niedersachsen - Staffel West

Frauen Oberliga Niedersachsen - Staffel Ost

 

 

Aufstiegsspiel Regionalliga

 

 

Historisches

Seit 1972 wird der Titel »Niedersachsenmeister der Frauen« verliehen. Die Trophäe wird in einem Finale ausgespielt: Jeweils zum Saisonende bestreiten die Staffelmeister der Niedersachsenligen Ost und West ein Endspiel um den begehrten Titel sowie den Aufstieg in die Regionalliga-Nord.

Rekord-Titelträger sind der VfL Wildeshausen und Sparta Göttingen, deren Mannschaften seit 1972 insgesamt je sechs Mal Landesmeister wurden.

Niedersachsenmeister der Frauen seit 1972

  • 2016 VfL Jesteburg - SV Union Meppen 2:3 (0:2)
  • 2015 Sparta Göttingen - TV Jahn Delmenhorst 2:4 (0:1)
  • 2014 TSV Limmer – SV Heidekraut Andervenne 0:0 (5:4 n.E. 0:0)
  • 2013 ESV Fortuna Celle – SV Meppen II 3:2 (0:0)
  • 2012 VfL Wolfsburg II – SV Heidekraut Andervenne 6:1 (4:1)
  • 2011 SF Wüsting-Altmoorhausen- Sparta Göttingen 3:2 (2:0)
  • 2010 TSV Eintracht Immenbeck – ATSV Scharmbeckstotel 3:0 (1:0)
  • 2009 TSG Ahlten – ATSV Scharmbeckstotel 6:1 (3:1)
  • 2008 TSV Havelse – SG Jesteburg/Bendestorf 2:0 (1:0)
  • 2007 SV Höltinghausen – Sparta Göttingen 3:1 (2:1)
  • 2006 VfL Oythe – SV Upen 4:1 (2:0)
  • 2005 MTV Mellendorf – SV Höltinghausen 4:0 (1:0)
  • 2004 FSG Twist – SV Ahlerstedt 2:1 n.V.(1:1)
  • 2003 Sparta Göttingen – TuS Büppel 5:2 (1:1)
  • 2002 SV Hastenbeck – SV Bad Laer 5:4 (4:0)
  • 2001 SuS Timmel – SV Fortuna Salzgitter 4:1 (2:0)
  • 2000 FSV Westerstede – SV Hastenbeck 1:0 (0:0)
  • 1999 SV Hastenbeck – SV Bad Laer 5:4 (4:0)
  • 1998 SV Hastenbeck – SV Kettenkamp 4:1 (1:1)
  • 1997 SV Fortuna Salzgitter – Kickers Emden 4:2 (2:0)
  • 1996 SV Stöckheim – MTV Wohnste 4:2 (1:1)
  • 1995 Wolfenbütteler SV – FSV Westerstede 1:1 (3:2 n.E., 0:0)
  • 1994 TuS Westerholz – SC Wedemark 3:1 (0:0)
  • 1993 Victoria Gersten
  • 1992 SG Erbstorf/Ilmenau
  • 1991 TSG Burg Gretesch
  • 1990 VfL Westercelle
  • 1989 SV Wilhelmshaven
  • 1988 SV Hage
  • 1987 Rotenburger SV
  • 1986 VfR Eintracht Wolfsburg VfL Wildeshausen 0:1
  • 1985 VfL Wildeshausen
  • 1984 VfR Eintracht Wolfsburg
  • 1983 VfL Wildeshausen – VfR Eintracht Wolfsburg 1:0 n.V.
  • 1982 VfR Eintracht Wolfsburg – VfL Wildeshausen 2:0 (1:0)
  • 1981 VfL Wildeshausen 1980 VfL Wildeshausen
  • 1979 Jahn Delmenhorst
  • 1978 Rotenburger SV
  • 1977 VfL Wildeshausen
  • 1976 Sparta Göttingen
  • 1975 Jahn Delmenhorst
  • 1974 Sparta Göttingen
  • 1973 Sparta Göttingen
  • 1972 Sparta Göttingen

Zum Herunterladen ...

Seite drucken
Premium-Partner