Asphalt als Arena: Streetsoccer

Wir verleihen Courts für gerade mal 100 Euro. Organisiert ein Turnier!

Eine sehr attraktive Spielform ist Streetsoccer. Er kann überall gespielt werden: auf Schulhöfen, Markt- und Parkplätzen oder Wendeplatten. Zum Aufbau eines Spielfeldes (Court oder Käfig) braucht man wenig Platz, das Reglement ist einfach.

Die Materialien sind auf einem PKW-Anhänger untergebracht und können von 6-8 Leuten problemlos in 2 Stunden zusammengebaut werden. Das Gesamtgewicht des Anhängers beträgt ca. 2000 Kg.

Mögliches Regelwerk

Feste, verbindliche Regeln für Streetsoccer gibt es nicht. Wir empfehlen aber die folgenden Bestimmungen.

Das Spielfeld

Die von uns ausleihbaren Courts besitzen eine Spielfeldgröße von 10x15 Meter. Daran sollte sich auch die Größe von selbst konstruierten bzw. markierten Spielfeldern orientieren.

Die Spieleranzahl

4:4, ohne Torhüter, mit bis zu zwei Auswechselspielern. Wenn mit Torhütern gespielt wird, was durchaus sinnvoll sein kann, sollte die Position regelmäßig unter den Spielern gewechselt werden. Empfohlene Spielerzahl in Abhängigkeit von Spielfeldgröße und Alter der Spieler: 10 x 15 m – bis 4:4 Spieler

Die Mannschaft

Jeder Spieler darf nur in einer Mannschaft eingesetzt werden. Alle Spieler einer Mannschaft sind in eine Spielerliste einzutragen.

Die Spieldauer

Zwischen 10 und 15 Minuten ohne Pause und Seitenwechsel.

Die Aufstellung (Spielrichtung bei Anpfiff) ist verbindlich festzulegen. Folgende, vom Alter abhängige Spielzeiten sollten gewählt werden: bis 14 Jahre: 10 Minuten über 14 Jahre: 15 Minuten

Als Variante: das Golden Goal

Bei großer Teilnehmerzahl kann auch nach dem Golden-Goal-System gespielt werden: Ein Spiel endet nach einer festgelegten Zahl geschossener Tore, z.B. nach drei Toren, also 2:1 oder 3:0.

Allgemeine Regeln
  • Abseits: Straßenfußball wird ohne Abseits gespielt.
  • Freistoß: Der Gegner muß eine Distanz zum Ball von mindestens 3 m einhalten.
  • Strafstoß: Von der gegenüberliegenden Seite auf das leere gegnerische Tor.
  • Tore: Dürfen von überall her erzielt werden.
  • Handspiel: Bei Verhinderung eines Tores durch Handspiel, wird auf Strafstoß entschieden.
Die Wertung

Ein Sieg wird mit drei Punkten gewertet, ein Unentschieden mit einem Punkt. Bei Punktgleichheit entscheidet die Tordifferenz, sollte auch diese identisch sein, die Mehrzahl der geschossenen Tore. Fällt auch dadurch keine Entscheidung, findet ein Strafstoßschießen statt.

Die Spielkleidung

Jede Mannschaft muss in einer einheitlichen Spielkleidung antreten. Da diese Bestimmung möglicherweise für einige Teams Probleme bereitet, sollte der Veranstalter stets Markierungshemden bereithalten.

Der Schiedsrichter

Gespielt wird ohne Schiedsrichter. Die Spieler müssen über Regelverstöße selbst entscheiden. Bei strittigen Fragen entscheidet ein neutraler Beobachter.

Der Spielmodus

Gespielt wird in Vierergruppen nach dem System »jeder gegen jeden« (alternativ auch in Dreier- bzw. Fünfergruppen, um alle interessierten Mannschaften am Turnier teilnehmen lassen zu können). Die Gruppenbesten ermitteln dann im K.o.-System den Gesamtsieger. Alternativ dazu kann auch nach dem doppelten K.o. (Ausscheiden nach der zweiten Niederlage) gespielt werden oder nach dem Golden-Goal-System (Ausscheiden z.B. nach dem fünften Gegentor – siehe dazu auch Spieldauer).

Noch ein paar Tipps

Während des Turniers darf fetzige Musik nicht fehlen. Denn Street Soccer richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche zwischen acht und achtzehn Jahren.

Was kostet der Spaß und wie ist der Ablauf?

Wir berechnen einmalig 100,- € für den Verleih. Der Court muß selbständig in Barsinghausen abgeholt werden und selbständig auch wieder nach Barsinghausen zurückgebracht werden. Die Abholung/Rückgabe ist innerhalb der NFV-Geschäftszeiten von Mo – Fr von 8 – 15 Uhr zu tätigen.

Wo bekomme ich so etwas ausgeliehen?

Wendet Euch bitte beim NFV an Gabriele Eggers.

Seite drucken
Premium-Partner