Anpfiff fürs Lesen

Infos und Aktuelles aus den Standorten:

Anpfiff fürs Lesen

Die gegenwärtige gesellschaftliche Entwicklung zeigt, dass viele Kinder und Jugendliche trotz Schulbesuch kein ausreichendes Bildungsniveau erreichen. In Deutschland verlassen jedes Jahr mehr als 65.000 Jugendliche die Schule ohne Abschluss (Quelle: Bildungsbericht 2010 von Bund und Ländern) – ca. ein Fünftel der 15-jährigen Jugendlichen können nicht richtig lesen und schreiben und haben daher große Schwierigkeiten, am kulturellen Leben teilzunehmen und einen Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatz zu finden. Kinder und Jugendliche, die gut und gerne lesen, haben bessere Chancen in unserem Bildungssystem und damit verbunden auch zur gesellschaftlichen Teilhabe.

Studien belegen, dass bereits im Grundschulalter speziell bei Jungen die Lust am Lesen stetig nachlässt. Spielekonsolen, Smartphones und vieles Andere scheinen oftmals interessanter und verlockender als das Lesen eines Buches.

„Anpfiff fürs Lesen“ will als besondere Lesemotivation und Anreiz die Fußball-Begeisterung der Jungen aufgreifen. Durch die Verknüpfung von Fußball- und Lesespielen soll sowohl die Freude am Sport als auch am Lesen geweckt und gefördert werden.

Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) setzt mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Inneres und Sport (MI) und des LandesSportBund Niedersachsen (LSB) das Projekt „Anpfiff fürs Lesen“ vom 01.09.2015 - 30.06.2017 an acht ausgewählten Standorten im Landesgebiet um.

 

Zielgruppe

Die Bezugsgruppe besteht aus Jungen, die die 3. und/oder 4. Klasse der Grundschule besuchen. Besonders Jungen mit Migrationshintergrund und/oder Herkunft aus unterschiedlichen sozialen Umfeldern sowie Inklusionsklassen werden hierbei angesprochen.

 

Projektziele

„Anpfiff fürs Lesen“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lesemotivation durch das Erleben von Erfolgserlebnissen und damit verbundenem Fortschritt zu steigern. Der Bezug zum Fußball soll dazu beitragen, die Kinder für Themen wie Fairplay, Integration und sozialem Miteinander zu sensibilisieren. Unser Projekt zielt darauf ab, eine nachhaltige Kooperation zwischen Verein und Schule aufzubauen und zu festigen. (Hieraus erschließt sich der Transfer in den Vereinsfußball.)

 

Durchführung/Voraussetzungen

Das Projekt findet in den Schulen in wöchentlich stattfindenden Arbeitsgemeinschaften, kurz AGs, statt und fällt in den Rahmen der Ganztagsschule oder der Nachmittagsbetreuung. Die 90minütige Trainingseinheit zielt auf die Kombination zwischen sportlichen und kognitiven Elementen ab. Durch spielerische Elemente werden Fußball und Lesen verknüpft. Dabei können bis zu 16 Jungen partizipieren.

 

Trainerteam im Standort (AG-Verantwortliche)

Cheftrainer/Fußball-Lesetrainer/in (Verein) - wünschenswert mit C-Lizenz

Co-Trainer/Lesen (Schule) - Lehrkraft oder andere geeignete Person als Ansprechpartner/in für den Bereich Schule/Lesen und zur Unterstützung der Fußball-Lesetrainer

Junior-Coaches - entweder bereits ausgebildete vorhanden oder ggf. interessierte Jugendliche (14 – 18 Jahre) zur Unterstützung

 

Fußball-Leseeinheiten

Die Fußball-Leseeinheiten wurden durch die Referentin Jennifer Jaschik erstellt und stehen den Standorten zur Verfügung, sie begleitet „Anpfiff fürs Lesen“ während der zweijährigen Projektdauer.

Jennifer Jaschik ist Mitarbeiterin der Stadtbibliothek Buxtehude. Seit einigen Jahren ist sie ebenfalls für die Stiftung Lesen und der Akademie für Leseförderung als Referentin im Bereich der Leseförderung tätig. Lesescouts-Workshops, JULIUS-CLUB-Seminare oder Book-Slams©-Aktionen gehören unter anderem zu ihren Angeboten.

"Für mich stand von vornherein fest, dass ich dieses Projekt sehr gerne begleite und die entsprechenden Fußball-Lesespiele sowie das Konzept für die Standorte entwickle. Die Herausforderung Fußball und Lesen sinnvoll miteinander zu verbinden, war nicht immer einfach. Umso mehr freue ich mich nun, dass alle Standorte so engagiert und voller Tatendrang das Projekt mit Leben füllen."

Die Trainerteams der Standorte - in Form der Fußball-Lesetrainer und Schulverantwortlichen (Co-Trainer) - werden regelmäßig durch J. Jaschik geschult. Alle Standorte wurden mit einer reichhaltig gefüllten Bücherkiste und Trainingsmaterial ausgestattet.

 

Weitere Aktivitäten

Turniere (Lese- und Fußballwettbewerbe) - zwischen den Standorten und/oder anderen Schulen sollen den Wettbewerbsgedanken fördern und zusätzlichen Anreiz schaffen

Ernährungsberatung - in jedem Projektjahr bringt den Jungen die Vorteile einer gesunden und ausgewogenen Ernährung näher

Fußball-Lese-Camps - zum Ende jedes Projektjahres, zuzüglich einer gemeinsamen Übernachtung wecken das „Wir-Gefühl“ und fördern den Zusammenhalt

Mögliche gemeinsame Aktionen - Beispielsweise der Besuch eines Fußballspiels, Einsatz als Einlaufkids bei Fußballspielen (z.B. in der 1. oder 2. Bundesliga oder Regionalliga)

 

Schirmherrschaft

Als Schirmherr konnte der ehemalige Hannover 96 Fußballprofi Markus Miller gewonnen werden.

 

Die 8 teilnehmenden Standorte in Niedersachsen

Bezirk Braunschweig:

NFV-Kreis Braunschweig - Verein Heidberger SC Leu und Grundschule Heidberg

NFV-Kreis Peine - Verein SV Arminia Vechelde und Grundschule Albert-Schweizer Schule

Bezirk Hannover:

NFV-Kreis Nienburg - Verein RSV Rehburg und Grundschule Rehburg - nur im 1. Projektjahr

NFV-Kreis Hildesheim - Verein VFV Borussia Hildesheim 06 und Grundschule Pfaffenstieg

Bezirk Lüneburg:

NFV-Kreis Verden - Verein TV Oyten und Grundschule Sagehorn

NFV-Kreis Stade – Verein TSV Wiepenkathen und Grundschule Wiepenkathen – seit 01.10.2016

Bezirk Weser-Ems:

NFV-Kreis Emsland - Verein SV Eintracht Emmeln und Grundschule Josefschule Emmeln

NFV-Kreis Aurich - Verein TSG Grimersum und Grundschule Jennelt

NFV-Kreis Osnabrück-Land - Verein Quakenbrücker SC und Grundschule am langen Esch

 

Ansprechpartner

Marion Demann (Projektleitung): Tel: 05105/75-164, Handy: 0152/01720045 email: Marion.Demann@--no-spam--nfv.de

Sebastian Ratzsch: Tel: 05105/75-158 email: sebastian.ratzsch@--no-spam--nfv.de

Roy Gündel: Tel: 0511/1268-187 email: rguendel@--no-spam--LSB-Niedersachsen.de

Bibiana Steinhaus: Tel: 0511/120-6297 email: Bibiana.Steinhaus@--no-spam--mi.niedersachsen.de

Seite drucken
Premium-Partner