MTV Barum und SV Meppen II bestreiten das Frauen-Meisterschaftsfinale des NFV. Foto: Borchers

Wer steigt in die Regionalliga auf?

19.05.2017

Der MTV Barum und SV Meppen II bestreiten das Endspiel um die 46. Niedersächsische AOK-Frauenmeisterschaft. Das Spiel zwischen den Meistern der Oberligen Ost und West wird am Samstag, 27. Mai, ab 15 Uhr im Barsinghäuser August-Wenzel-Stadion ausgetragen. Der Sieger des Finales steigt in die Frauen-Regionalliga Nord auf und erhält einen Geldpreis in Höhe von 500 Euro, Platz 2 ist mit einer 250-Euro-Prämie dotiert.

Das von Björn Schwichtenberg trainierte Team aus Barum machte die Meisterschaft in der Oberliga-Ost-Staffel am vorletzten Spieltag perfekt und geht mit vier Punkten Vorsprung auf die ärgsten Verfolgerinnen von ESV RW Göttingen in das letzte Punktspiel der Saison. Frühzeitig stand auch die West-Staffelmeisterschaft der Meppenerinnen fest. Vor dem letzten Spieltag hat das Team von Trainerin Katharina Börger einen komfortablen Vorsprung von 7 Punkten auf BW Hollage.

Die Sieger der NFV-Frauenmeisterschaft

1972 Sparta Göttingen

1973 Sparta Göttingen

1974 Sparta Göttingen

1975 Jahn Delmenhorst

1976 Sparta Göttingen

1977 VfL Wildeshausen

1978 Rotenburger SV

1979 Jahn Delmenhorst

1980 VfL Wildeshausen

1981 VfL Wildeshausen

1982 VfR Eintracht Wolfsburg

1983 VfL Wildeshausen

1984 VfR Eintracht Wolfsburg

1985 VfL Wildeshausen

1986 VfL Wildeshausen

1987 Rotenburger SV

1988 SV Hage

1989 SV Wilhelmshaven

1990 VfL Westercelle

1991 TSG Burg Gretesch

1992 SG Erbstorf/Ilmenau

1993 Victoria Gersten

1994 TuS Westerholz

1995 Wolfenbütteler SV

1996 SV Stöckheim

1997 SV Fortuna Salzgitter

1998 SV Hastenbeck

1999 SV Hastenbeck

2000 FSV Westerstede

2001 SuS Timmel

2002 SV Hastenbeck

2003 Sparta Göttingen

2004 FSG Twist

2005 MTV Mellendorf

2006 VfL Oythe

2007 SV Höltinghausen

2008 TSV Havelse

2009 TSG Ahlten

2010 TSV Eintracht Immenbeck

2011 SF Wüsting-Altmoorhausen

2012 VfL Wolfsburg II

2013 ESV Fortuna Celle

2014 TSV Limmer

2015 TV Jahn Delmenhorst

2016 Union Meppen

Autor / Quelle: bo
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner