Der Leverkusener Gueven Yalcin (l.) im Duell mit Österreichs David Bumberger. Foto: Getty Images

Vor 1.600 Zuschauern in Helmstedt: U18-Junioren besiegen Österreich

18.04.2017

Erfolgreicher Test in Niedersachsen: Die deutschen U 18-Junioren haben in Helmstedt ihr Länderspiel gegen Österreich gewonnen. Vor 1624 Zuschauern im Maschstadion setzte sich das Team von DFB-Trainer Meikel Schönweitz mit 3:0 (1:0) gegen den Nachwuchs aus der Alpenrepublik durch.

Der deutsche Trainer zeigte sich zufrieden. Schönweitz sagte: „Ein rundum gelungener Lehrgang! Wir haben uns vor fünf Tagen mit einer komplett neu zusammengestellten Mannschaft aus Perspektivspielern getroffen, von denen 13 noch ohne Länderspielerfahrung waren. Zum Abschluss gab es heute einen hochverdienten, erarbeiteten, aber auch erspielten 3:0-Erfolg gegen einen eingespielten EM-Viertelfinalisten. Die Jungs haben alle prima mitgezogen, alles aufgesaugt und ihr Potential letztlich auch im Spiel auf den Platz gebracht.“

Mit Corey Lee Anton (69.) trug sich einer der Debütanten im DFB-Dress sogar in die Torschützenliste ein. Romario Roesch (9.) und der ehemalige Spieler des VfL Wolfsburg, Niklas Kölle (60.), erzielten die weiteren Treffer für die deutsche Mannschaft. Ihre Länderspiel-Debüts in der U 18 feierten die im zweiten Spielabschnitt eingewechselten Leon Bürger (Eintracht Braunschweig) und Yannik Möker (VfL Wolfsburg).

„Die ersten Minuten war es ein zerfahrenes Spiel, geprägt von Nervosität und Zweikämpfen. Mit dem 1:0 haben wir an Sicherheit gewonnen und hatten immer wieder gute Angriffe“, analysierte Schönweitz. „Wir standen in der Defensive sehr stabil und haben in intensiven Zweikämpfen gut dagegengehalten. Wir haben die Partie mit Wille und Qualität für uns entschieden.“

◢  

Autor / Quelle: dfb
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner