Das Halbfinale ist komplett

18.04.2017

Die beiden Regionalligisten TV Jahn Delmenhorst und TSV Limmer stehen im Halbfinale des AOK-Frauen-Niedersachsenpokals. Delmenhorst setzte sich am Ostersamstag im Viertelfinale standesgemäß mit 3:0 (2:0) beim Landesligisten TSV Eintracht Bückeberge durch, während Limmer am Ostermontag souverän mit 5:1 (2:0) beim Oberlisten TSG Ahlten gewann. Bereits im Dezember des vergangenen Jahres hatten BW Hollage (4:1 gegen FC Oste/Oldendorf) und MTV Barum (3:0 bei SV Heidekraut Andervenne) die Runde der letzten Vier erreicht.

Pokalspielleiterin Gabriele Immerthal gab jetzt die Paarungen des Halbfinales bekannt, das am Sonntag, 30. April ausgetragen wird. Ab 13 Uhr kommt es zur Begegnung zwischen dem Oberligisten MTV Barum und TSV Limmer. Um 15 Uhr wird der zweite Vergleich Oberliga contra Regionalliga beim Spiel BW Hollage gegen TV Jahn Delmenhorst angepfiffen.

Die von Claus-Dieter Meier trainierten Delmenhorsterinnen gingen im Viertelfinalspiel bei Eintracht Bückeberge bereits in der 9. Spielminute durch Lena Funke in Führung. Sandra Göbel erhöhte noch vor dem Wechsel auf 2:0 für die Gäste (34.). Den Schlusspunkt setzte schließlich Julia Hechtenberg mit ihrem Strafstoßtor zum 3:0 für TV Jahn (65.).

Spielerin des Tages beim 5:1-Sieg des TSV Limmer in Ahlten war die dreifache Torschützin Levke Hölzer. Sie erzielte bereits in der 1. Spielminute die Gästeführung und erhöhte in der 62. Spielminute auf 3:0 und in der 68. Spielminute auf 5:0 für den TSV. Die weiteren Treffer für das Team von TSV-Coach Daniel Künne markierten Selin Ertan zum 2:0 (6.) und Vivien Wittrin zum 4:0 (63.). Michelle Kamila Krüger gelang in der 83. Minute der Ehrentreffer für die Gastgeberinnen.

Autor / Quelle: bo
Zurück
Seite drucken
Premium-Partner